Barcelona mit der MS Berlin erleben

Kreuzfahrthäfen gibt es viele, doch nur wenige sind von so großer Bedeutung für die Schifffahrt und den Tourismus wie die spanische Metropole Barcelona. Barcelona hat den größten Kreuzfahrthafen Europas – alljährlich starten hier etwa 600 Kreuzfahrtreisen. Die meisten davon sind die Kreuzfahrtriesen, für die es gleich mehrere groß angelegte Terminals gibt, die in etwa 10-15 Minuten Fahrtzeit vom Zentrum erreicht werden können.

Unsere Berlin hingegen kann mit ihrer Größe direkt im Zentrum, am World Trade Center anlegen, von wo es 5 Gehminuten auf die weltberühmte Promenade „Las Ramblas“ sind. Bewusst wurde die Entscheidung getroffen, das katalanische Aushängeschild nicht für die Ein- und Ausschiffung zu nutzen, sondern diesem Hafen Zeit und Muße zu widmen. Mit der Berlin haben wir mindestens ein bis zweimal jährlich Übernachtaufenthalte in der Gaudi-Stadt, sodass unsere Gäste ihren Aufenthalt bestmöglich nutzen können.

Großer Beliebtheit erfreut sich die klassische halbtägige Stadtrundfahrt. Sie verschafft einen ersten Überblick über Barcelona und die Umgebung, vermittelt interessantes Wissen und nicht selten haben die ortskundigen Reiseführer gute Tipps für alle parat, die nach dem Ausflug nochmal individuell auf Erkundungstour gehen möchten.

Kulinarisches Barcelona erleben

Wann immer Küchenchef Thomas es einrichten kann, leitet er zudem einen kulinarischen Ausflug mit etwa zehn Gästen. In seiner Lieblingsstadt nimmt er Interessierte mit zum berühmten Markt „La Boqueria“ – ein Paradies wie er sagt, mit all den Eindrücken, der einmaligen Atmosphäre, der kulturellen Vielfalt, die sich hier harmonisch zu vereinen weiß. Die Gerüche von Blumen, Essen und Gewürzen vermischen sich zu einem betörenden Duft für den erfahrenen Küchenchef, sein Lieblingsparfum sozusagen.

Von der Berlin aus führt ein kurzer Spaziergang zum Markt, den Thomas dazu nutzt seiner kleinen aber feinen Gruppe von Barcelona vorzuschwärmen. An der Boqueria angelangt zeigt er seine Lieblingsstände, seine Lieblingslebensmittel und hält immer wieder den einen oder anderen Geheimtipp aus der Küche bereit. Verköstigt wird natürlich auch so einiges. Er lässt es sich nicht nehmen, eines seiner Lieblingsrezepte an die Gäste weiterzugeben, sodass sich jeder ein Stückchen Barcelona nach Hause holen kann, wann immer es beliebt.

Mit dem Fahrrad durch Barcelona

Eine andere Art und Weise die katalonische Stadt zu besichtigen, ist die auf zwei Rädern. Auf unserer Wellness und Aktiv Reise begleitete Reiseleiterin Betty die sportbegeisterten Gäste und sie ließen die Tour am Ende gemütlich bei Wein und Tapas in einer der typischen Tapas Bar ausklingen.

Mein persönlicher Tipp: Jeder sollte sich in Barcelona mal auf die Spuren Gaudís begeben – er ist allgegenwärtig. Kein anderer Architekt hat es jemals geschafft ein Stadtbild so sehr zu prägen wie der Großmeister Antoni Gaudí. Die Sagrada Familia, die Casa Vicens (sein erstes Werk, das seit Herbst 2017 auch von innen besichtigt werden kann), die Casa Batlló, die Casa Milà und mein Favorit: der Park Güell. Die märchenhaft verschnörkelten Häuser, die bunten Mosaike und die prächtigen Treppen – wie von einer anderen Welt. Von ganz oben aus, hat man einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und insbesondere der Sonnenuntergang ist hier ein Erlebnis – unbeschreiblich. Doch auch das gotische Viertel ist absolut sehenswert – die verwinkelten Gassen, die versteckten Tapas Bars, in denen am Abend fast nur Einheimische verweilen und das besondere Flair sind es wert von den Ramblas aus einen Abstecher hierher zu machen.

Entdeckt Barcelona und weitere spanische Städte mit uns auf unserer Kreuzfahrt „Rund um Westeuropa“!