Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Unsere Kreuzfahrtdirektorin erzählt

Romana Calvetti hat schon viel gesehen und erlebt. Es ist immer wieder spannend und unterhaltsam von Ihren Erlebnissen zu erfahren. Sie erzählt uns, was das Besondere an unserer BERLIN ist.

Reisebericht

Autor: FTI Cruises GmbH
veröffentlicht am: 12.10.15

Die in Österreiche geborene Romana Calvetti ist eigentlich studierte Opernsängerin. Im Jahre 2000 kehrte sie der Bühne den Rücken, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Die Arbeit als Animateurin an Bord eines Kreuzfahrtschiffes entsprach genau diesem Wunsch und schon bald arbeitete sie sich zur Kreuzfahrtleiterin empor. Die Gewässer des Mittelmeers, Asiens, der Karibik, der Ostsee u.v.m. kennt sie seitdem wie ihre Westentasche und mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit ist sie bei Gästen und Besatzung sehr beliebt.

Wenn man sie frägt, was das Besondere an Bord der BERLIN ist, dann muss sie nicht lange überlegen: „Ein so familiäres Schiff, wie die BERLIN, macht es uns möglich, täglich voll und ganz auf die Bedürfnisse unsere Gäste einzugehen. Es ist toll für uns, die Zeit zu haben, bei Fragen und Wünsche ganz für unsere Gäste da zu sein.“ Mit maximal 412 Passagieren gehört die BERLIN zu den kleinen Kreuzfahrtschiffen und die Gäste kommen in den Genuss eines persönlichen und individuellen Services.

Auf die Frage, ob es denn schwieriger sei, auf einen Schiff wie der BERLIN zu arbeiten statt auf einem modernen Megaliner, sagt sie „Kein Schiff ist schwer zu leiten, wenn man das richtige Team hat. Und mit Sicherheit kann ich sagen, dass wir auf der BERLIN ein super eigespieltes Team haben. Und auf einem Schiff unserer Größe macht der persönliche Kontakt viel aus und der Wiedererkennungswert des Gastes. Ist doch toll, wenn man einen Gast beim Namen ansprechen kann. Das ist auf großen Schiffen fast nicht möglich.“

Seit 15 Jahren ist Romana Calvetti nun auf allen Weltmeeren unterwegs. Eine Lieblingsroute hat sie nicht wirklich. „Ich mag Südamerika und Asien sehr gerne, bin aber auch, seit ich auf der BERLIN bin, ganz begeistert von den kleinen Inseln und besonderen Destinationen, die wir auf Grund der Größe unseres Schiffes anfahren können.“


Zu den Reisen der BERLIN klicken Sie hier