Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Kroatien Kreuzfahrt - Wunderbare Adria

Reisedatum: 10.10.2017 – 18.10.2017

Zadar / Kroatien


Nationalpark Plitvicer Seen

Zeit:  Ganztags mit Mittagessen
Preis: € 119
Schwierigkeitsgrad:  Moderat - Anspruchsvoll  

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: ZAD-01

Einer der insgesamt sieben Nationalparks Kroatiens befindet sich im hügeligen Inland und es ist nicht einfach nur irgendein Nationalpark. Die Rede ist von den atemberaubenden Plitvicer Seen, die seit 1979, zu Recht, zum UNESCO Weltkulturerbe gehören und die – laut Volksmund – jeder einmal gesehen haben muss. Diese Naturschönheit besteht seit ewigen Zeiten, wobei sie zunächst innerhalb dichter und unbegehbarer Wälder versteckt war. Heute jedoch ist der Nationalpark zugänglich und zieht Jahr um Jahr immer mehr Besucher in seinen Bann. Mit dem Bus erreichen Sie das Naturphänomen und begeben sich mit Ihrem ortskundigen Reiseführer, der viel Interessantes über die Plitvicer Seen zu berichten weiß, auf Erkundungstour. Entdecken Sie bizarre Felsformationen und lauschen Sie dem Rauschen der Wasserfälle mit dem Vogelgesang im Hintergrund. Mit etwas Glück begegnen Sie vielleicht sogar dem einen oder anderen tierischen Bewohner, einem Wildschwein oder einem Hirsch zum Beispiel. Nach dem geführten Rundgang steht Ihnen noch etwas Zeit zur Verfügung, die Sie ganz nach Ihrem Gusto gestalten können. Bevor Sie die Rückfahrt antreten, geht es in ein Restaurant, in dem Ihnen ein landestypisches Mittagessen serviert wird. 

Hinweis: Bei der Besichtigung des Nationalparks legen Sie ca. 3 km zu Fuß zurück. Wir raten zu bequemem und festem Schuhwerk. Das Mittagessen zu dem auch Wein und Wasser gereicht wird, ist im Ausflugspreis inkludiert.

 

 

Zadar Stadtrundgang 

Zeit: Vormittags
Preis: € 36
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer:
Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: ZAD-02

Besichtigen Sie eine der ältesten Städte an der dalmatischen Küste. Zadar war lange Zeit unabhängig bis Kreuzritter einfielen und sie in die Hände der venezianischen Republik gaben. Heute genießen die Bewohner und die Besucher die Hinterlassenschaften, wie die wunderbare Altstadt zum Beispiel, in der Einflüsse von Kroaten und Venezianern erkennbar sind. Ihr ortskundiger Reiseführer nimmt Sie mit auf eine Zeitreise und erzählt Ihnen alles Wissenswerte über die Geschichte von Zadar während Sie Festungen, Tore, Stadtmauern und bekannte Plätze passieren. Besuchen Sie die Kirche St. Donatus, das Symbol der Stadt, sowie die Kathedrale der Heiligen Anastasia, die Größte ganz Dalmatiens. Nach der Führung steht Ihnen Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung.

Hinweis: Da Sie die Stadt komplett zu Fuß erkunden, empfehlen wir bequemes Schuhwerk.

 

 

Split/ Kroatien


Split Panoramafahrt

Zeit: Vormittags
Preis: € 62
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: SPL-01

Verlassen Sie den Hafen von Split und lehnen sich bei einer entspannten Panoramafahrt durch die Stadt zurück. Ihr erster Stopp wird die Galerie des berühmten kroatischen Bildhauers Mestrovic sein. In der grünen Parkanlage vor dem "Goldenen Tor" empfängt Sie bereits die imposante Skulptur von Ivan Mestrovic. Es ist die größte und bekannteste kretische Figur aller Zeiten. Die Zehen der Statue sind fast "blitzblank" poliert, da viele Besucher glauben, dass es Glück bringt, die Zehen zu berühren. Der größte Teil seiner Arbeit wird hier in seinem Haus, das heute eine Galerie ist, ausgestellt. Weiter führt Sie Ihr Ausflug in die Altstadt von Split. Die Stadt wurde um den eindrucksvollen römischen Palast erbaut, der von dem römischen Kaiser Diokletian im 4. Jhdt. errichtet wurde. Ihr Stadtrundgang startet mit der Besichtigung der Kellerräume dieses Palasts. Diese Keller bieten Ihnen einen guten Einblick wie das damalige Leben im Palast organisiert wurde. Anschließend besuchen Sie die interessante Kathedrale des Schutzpatrons der Stadt – die St. Duje Kathedrale. Errichtet wurde diese im 4. Jhdt. und gilt damit als älteste Kirche der Welt. Als nächstes werden Sie den entzückenden Tempel Jupiters besichtigen. Sie haben die Chance, die großartigen Sehenswürdigkeiten wie das silberne Tor oder den Peristyle Platz anschließend von außen zu sehen. Nach Ihrem geführten Stadtrundgang haben Sie die Möglichkeit, den größten bunten offenen Markt an der Küste zu besuchen oder weiter durch die Stadt zu schlendern.

 

 

Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von ca. 2 Stunden geplant. Wir empfehlen bequemes Schuhwerk.

 

 

Split Stadtrundgang


Zeit: Vormittags
Preis: € 32
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: SPL-02

Die historische Stadt Split ist mit ihren etwa 210.000 Einwohnern nach der Hauptstadt Zagreb die zweitgrößte Stadt von Kroatien. Es erwartet Sie ein wahres Freilichtmuseum in der auf einer Halbinsel liegenden 1.700 Jahre alten Stadt. Dieser Halbtagesausflug führt Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Die Stadt wurde um den eindrucksvollen römischen Palast erbaut, der von dem römischen Kaiser Diokletian im 4. Jhdt. errichtet und 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Ihre Stadtwanderung startet mit der Besichtigung der Kellerräume dieses Palasts. Diese Keller bieten Ihnen einen guten Einblick wie das damalige Leben im Palast organisiert wurde. Anschließend besuchen Sie die heutige Kathedrale des Schutzpatrons der Stadt – die St. Duje Kathedrale. Errichtet wurde sie im 4. Jhdt., ursprünglich als Kaiser Diokletians Mausoleum erbaut, gilt sie heute als älteste Kirche der Welt. Im Anschluss daran werden Sie den Tempel Jupiters besichtigen. Sie haben die Chance, die großartigen Sehenswürdigkeiten wie das silberne Tor oder den Peristyle-Platz anschließend von außen zu sehen. Nach diesem Stadtrundgang haben Sie die Möglichkeit, den größten bunten offenen Markt an der Küste zu besuchen oder weiter durch die Stadt zu schlendern.

 

 

Hinweis: Der Rundgang ist mit einer Dauer von ca. 2 Stunden geplant. Wir empfehlen bequemes Schuhwerk. Dieser Ausflug ist für Gäste mit Gehschwierigkeiten nicht geeignet.

 

 

Hvar / Kroatien


Inselrundfahrt Hvar & Kulinarik


Zeit: Nachmittags mit Snacks
Preis: € 62
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 96 Teilnehmer
Buchungscode: HVA-01

Die Insel Hvar ist nicht umsonst ein beliebtes Touristenziel. Entdecken Sie in dem milden Klima der Insel die großartige subtropische Vegetation. Hvar hat viele historische Denkmäler zu bieten und die wunderschönen alten Häuser erinnern an die Antike. Lassen Sie sich von Ihrem Bus von Hvar nach Starigrad bringen, die kleine Stadt, die so bekannt für ihre riesige atemberaubende Bucht ist und welcher Anblick schon zahlreiche Künstler inspiriert hat. Starigrad ist eine wahre Pracht in dieser majestätischen Landschaft. Die Stadt ist die größte Siedlung dieser Insel und ihre Geschichte geht zurück bis ins 2. Jhdt. v. Chr. Nach einer geführten Tour mit Ihrem örtlichen Reiseleiter durch die prächtige Stadt haben Sie Zeit zur freien Verfügung um durch die Straßen zu bummeln. Anschließend führt Sie Ihr Weg weiter nach Vrisnik, wo ein freundlicher Einheimischer Sie erwartet, um Sie mit lokalem Brandy und getrockneten Feigen zu begrüßen. Verkosten Sie lokalen Wein und landestypische Snacks. Auf dieser Insel ist alles dabei – leichte Weißweine sowie sattgetönte Rotweine. Diese werden auf den heimischen kleinen Weingütern produziert. Zwischendurch werden Sie auf den Geschmack inseltypischer Spezialitäten kommen, wie zum Beispiel dem geräucherten Schinken und dem hausgemachten Käse. Auf Ihrem Rückweg zum Schiff werden Sie einen Zwischenstopp vor einer Festung machen, um die wunderschöne Aussicht auf Hvar und die Pakleni Inseln zu bestaunen.

 

 

Hinweis: /

 

 

Stadtrundgang Hvar


Zeit: Nachmittags
Preis: € 22
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: HVA-02

Malerisch gelegen in der wunderschönen Natur, dem Süden zugewandt, mit der Sonne über dem Meer, liegt die Stadt Hvar. Ihr örtlicher Fremdenführer führt Sie durch diese charmante Stadt und ihre zahlreichen kleinen Gassen. Lassen Sie sich beim Anblick des beeindruckenden Klosters ins 15. Jh., in die Zeit der Franziskaner, zurückversetzen. Besichtigen Sie den alten Speisesaal, der heutzutage einige interessante Manuskripte und Bücher sowie eine außergewöhnliche Kollektion an Gemälden der Kirche beinhaltet. Anschließend führt Sie Ihr lokaler Reiseleiter zu dem Hauptplatz um die St. Stephan Kathedrale mit dem prächtigen Glockenturm zu bestaunen. Nun haben Sie Zeit zur freien Verfügung um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. Schlendern Sie durch die engen Gassen und bummeln Sie durch die kleinen Läden, bevor es zurück zur MS Berlin geht.

 

 

Hinweis: Der Stadtrundgang dauert insgesamt ca. 1,5 Stunden. Wir raten zu bequemem Schuhwerk.

 

 

Kotor / Montenegro

Kotor & Perast


Zeit:  Vormittags
Preis: € 59
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 196 Teilnehmer
Buchungscode: KOT-01

Nach einer kurzen Busfahrt erreichen Sie die schöne Küstenstadt Perast, eine wahre Museumsstadt. Erstmals in Aufzeichnungen erwähnt wurde diese, im Mittelalter strategisch wichtige Stadt, im 14. Jhdt. Nachdem sie sich im 16. Jhdt. von der Herrschaft Kotors befreit hatte, wurde sie eine autonome Stadt am Meer. Während des 17. und 18. Jhdt. erlebten die Stadt und ihre Marine ihre Blütezeit. Vor der Küste von Perast, mitten in einer kleinen Bucht, liegt eine künstlich angelegte Felseninsel, auf der 1630 die barocke Kirche Maria vom Felsen (Gospa od Skrpjela) erbaut wurde. Nach einer zehnminütigen Bootsfahrt quer über die Bucht werden Sie die Kirche mit ihren vielen barocken Gemälden und Ikonen ortsansässiger und italienischer Künstler sowie einer Sammlung von über 2000 silbernen Votivtafeln besichtigen. Von Perast geht es zurück nach Kotor zu einem geführten Stadtrundgang in dieser schönen montenegrinischen Stadt im Golf von Kotor. Obwohl man nicht genau weiß, wann sie entstanden ist, hat sie sich wahrscheinlich aus der kleineren Ansiedlung Catarum im 1. Jhdt. n. Chr. entwickelt. Die strategische Bedeutung und der Wohlstand der Stadt machten sie zum Ziel vieler Möchtegern-Eroberer und im Laufe der Geschichte war sie Herrschern verschiedener Nationen unterworfen: Byzanz, Serbien, Ungarn, Kroatien, Venedig, Österreich und dem napoleonischen Reich. In ihren Grundzügen hat die Stadt Kotor ihr mittelalterliches Aussehen bewahrt. Sie besichtigen die St. Tryphonius Kathedrale, welche ursprünglich im 9. Jhdt. erbaut wurde. Der Legende nach wurden die Reliquien des Hl. Tryphonius in diese Kirche verlegt, in der Folge wurde dieser Heilige zum Schutzpatron der Stadt ernannt. Das Innere beherbergt ein Ziborium aus dem 14. Jhdt. und ein goldenes Altarbild mit Heiligenreliefs. In der Schatzkammer befindet sich eine wertvolle Sammlung von Gold- und Silbergegenständen, der Arbeit von ansässigen Kunsthandwerkern aus dem 18. Jhdt. Ihre Besichtigung führt Sie auch in das Schifffahrtsmuseum, welches aus einer Sammlung maritimer Objekte entstand und um 1880 gegründet wurde. Es ist von großer wissenschaftlicher und geschichtlicher Bedeutung, da man im Palast Grgurina aus dem 17. Jhdt. Schiffsmodelle, Instrumente, Waffen, Karten, Verträge und andere Dokumente besichtigen kann. Bevor Sie zur Pier und auf Ihr Schiff zurückkehren, haben Sie noch etwas freie Zeit zur Verfügung, um zum Beispiel ein paar Souvenirs einzukaufen.

 

 

Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von insgesamt ca. 2 Stunden geplant. Wir empfehlen bequemes Schuhwerk.

 

 

Kotor & Budva


Zeit: Vormittags
Preis: € 54
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25
Buchungscode: KOT-02

Dieser Ausflug beginnt für Sie von der Pier aus mit einer kurzen Busfahrt zur Küstenstadt St. Stephan, einer befestigten Inselstadt in der Nähe Budvas. Die Legende besagt, dass sie im frühen 15. Jhdt. gegründet wurde, nachdem die Männer des Pastrovic-Klans die Besatzungen einiger türkischer Galeeren im Kampf besiegt haben. Der befestigten Stadt kam große wirtschaftliche Bedeutung zu, da sie als Lagerplatz und Schutz für viele Waren diente, die entlang der Adriaküste und in Venedig gehandelt wurden. Die Stadt wurde 1955 zu einem Hotel umgebaut. Nachdem Sie die Panoramaaussicht von St. Stephan genossen haben, steigen Sie in Ihren Bus für eine kurze Weiterfahrt nach Budva, der ältesten Ansiedlung in diesem Raum. Viele archäologische Funde bezeugen die lange Geschichte dieser Stadt - manche gehen bis ins 2. Jhdt. v. Chr. zurück. Dort angekommen, erfahren Sie bei einem geführten Spaziergang durch diese bezaubernde Stadt, Wissenswertes und Interessantes über ihre Geschichte und die Legenden, die sich um sie ranken. Die strategische Bedeutung und der Wohlstand der Stadt machten sie zum Ziel vieler Möchtegern-Eroberer und im Lauf der Geschichte war sie Herrschern verschiedener Nationen unterworfen: Byzanz, Serbien, Ungarn, Kroatien, Venedig, Österreich und dem napoleonischen Reich. In ihren Grundzügen hat die Stadt Kotor ihr mittelalterliches Aussehen bewahrt. Der Rektoren-Palast, Patrizierhäuser, zwischen dem 16. und 18. Jhdt. erbaut, die Kathedrale und Kirchen, die aus der Zeit vom 12. bis zum 18. Jhdt. stammen, zeugen von der Geschicklichkeit und der Begeisterung ihrer Erbauer sowie vom hohen künstlerischen Niveau. Die St. Tryphonius Kathedrale wurde ursprünglich im 9. Jhdt. erbaut – der Legende nach wurden die Reliquien des Hl. Tryphonius in diese Kirche verlegt, in der Folge wurde dieser Heilige zum Schutzpatron der Stadt ernannt. Ihre Besichtigung führt Sie auch in ein Schifffahrtsmuseum, das aus einer Sammlung maritimer Objekte entstand und um 1880 gegründet wurde. Es ist von außerordentlichem wissenschaftlichem und geschichtlichem Interesse, da man im Palast Grgurina aus dem 17. Jhdt. Schiffsmodelle, Instrumente, Waffen, Karten, Charterverträge und andere Dokumente besichtigen kann. Danach geht es zurück zum  Hafen und zu Ihrer MS Berlin.

  Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von insgesamt ca. 2 ¼ Stunden geplant. Wir empfehlen bequemes Schuhwerk.

 

 

Kotor zu Fuß erkunden


Zeit: Vormittags
Preis: € 19
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25
Buchungscode: KOT-03

Obwohl man nicht genau weiß, wann sie entstanden ist, hat Kotor sich wahrscheinlich aus der kleineren Ansiedlung Catarum im 1. Jhdt. n. Chr. entwickelt. Die strategische Bedeutung und der Wohlstand der Stadt machten sie zum Ziel vieler „Möchtegern-Eroberer“ und im Lauf der Geschichte war sie Herrschern verschiedener Nationen unterworfen: Byzanz, Serbien, Ungarn, Kroatien, Venedig, Österreich und dem napoleonischen Reich. In ihren Grundzügen hat die Stadt Kotor ihr mittelalterliches Aussehen bewahrt. Sie besichtigen die St. Tryphonius Kathedrale, welche ursprünglich im 12. Jhdt. erbaut wurde. Der Legende nach wurden die Reliquien des Hl. Tryphonius in diese Kirche verlegt, in der Folge wurde dieser Heilige zum Schutzpatron der Stadt ernannt. Das Innere beherbergt ein Ziborium aus dem 14. Jhdt. und ein goldenes Altarbild mit Heiligenreliefs. In der Schatzkammer befindet sich eine wertvolle Sammlung von Gold- und Silbergegenständen, der Arbeit von ansässigen Kunsthandwerkern aus dem 18. Jhdt. Ihre Besichtigung führt Sie auch in das Schifffahrtsmuseum, welches aus einer Sammlung maritimer Objekte entstand und um 1880 gegründet wurde. Es ist von großer wissenschaftlicher und geschichtlicher Bedeutung, da man im Palast Grgurina aus dem 17. Jhdt. Schiffsmodelle, Instrumente, Waffen, Karten, Charterverträge und andere Dokumente besichtigen kann. Bevor Sie zur Pier und auf Ihr Schiff zurückkehren, haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, um zum Beispiel ein paar Souvenirs einzukaufen.

Hinweis: Der Stadtrundgang dauert insgesamt ca. 1,5 Stunden. Wir raten zu bequemem Schuhwerk.  

 

 

Dubrovnik / Kroatien


Dubrovnik Stadtrundgang


Zeit: Vormittags
Preis: € 44
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25
Buchungscode: DUB-01

Wer das Paradies auf Erden sucht, sollte nach Dubrovnik kommen‘ sagte einst schon George Bernard Shaw. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNSECO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Lassen auch Sie sich auf diesem Ausflug von der mittelalterlichen Stadt verzaubern. Die Stadtmauern von Dubrovnik sind 1.940 Meter lang sowie bis zwischen drei und sechs Meter breit. Sie sind das besterhaltene Fortifikationssystem in Europa. Bei einem Spaziergang u.a. auf der Hauptpromenade (der ‚Stradun‘), passieren Sie den Sponza-Palast, die Blasius Kirche, die Rolandsäule, die Kathedrale und den Onofrio–Brunnen. Sie besichtigen das Dominikanerkloster mit der feinsten Renaissance Gemäldesammlung der Stadt. Zu guter Letzt geht es zur Kathedrale, die auf den Ruinen einer Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert erbaut wurde, die während eines verheerenden Erdbebens 1667 zerstört worden war. Im Anschluss daran haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, bevor Sie zurück an Bord kehren.

 

Hinweis: Die Wege werden zu Fuß zurückgelegt. Wir empfehlen daher bequemes und festes Schuhwerk.  

 

 

Wunderschöne Umgebung Dubrovniks

Zeit: Vormittags mit Snacks
Preis: € 46
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer:
 Mindestens 25
Buchungscode: DUB-02

Diese gemütliche Variante eignet sich besonders für all diejenigen, die einen entspannenden Tag ohne großen Fußmarsch verbringen möchten. Ihr Ausflug beginnt mit einer Fahrt Richtung Westen, zu einem Aussichtspunkt oberhalb der Altstadt. Dieser Stopp ist die perfekte Kulisse für ein schönes Erinnerungsfoto. Durch die liebliche Landschaft von Zupa Dubrovacka und die Orte Kupari, Srebreno, Mlini und Plat geht es dann weiter. Ihr nächstes Ziel ist Cavtat, die südlichste Stadt Kroatiens. Sie liegt malerisch in einer Bucht, von Halbinseln umgeben, und ist somit ein sicherer Hafen, der von Seglern und Jachtbegeisterten sehr geschätzt wird. Es gibt nicht viele Orte, die so eine Harmonie aus mediterraner Flora, smaragdgrünem Meer und toller Architektur ausstrahlen und zugleich noch auf eine reiche kulturelle und geschichtliche Tradition zurückblicken können. Hier haben Sie einen Aufenthalt, damit Sie sich individuell alles ansehen oder einen Bummel über die palmenbestandene Uferpromenade machen können. Spektakuläre Eindrücke erwarten Sie dann, wenn Sie durch die malerischen Orte der grünen Region Konavle zu einem famosen Restaurant fahren. Setzen Sie sich gemütlich nieder und entspannen Sie sich bei einem Glas Wein, getrockneten Feigen, Räucherschinken, hausgemachtem Brot und Käse.

 

 

Hinweis: Der Wein und die Snacks, die zum Abschluss serviert werden, sind im Ausflugspreis inkludiert.

 

 

Ploce / Kroatien


Sagenhaftes Mostar

Zeit: Ganztags mit Lunch Box
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer:
 Mindestens 25
Buchungscode: PLO-01

Dieser Ausflug wird Ihnen sicher noch lange im Gedächtnis bleiben. Er beginnt mit einer Fahrt entlang des Neretva Flussdeltas zur Grenze zu Bosnien Herzegowina. Nach einem kurzen Halt an der Grenze geht es weiter zu einer mystischen kleinen Stadt namens Pocitelj. Bei einem Fotostopp bietet sich Ihnen die Gelegenheit, Ihre Eindrücke festzuhalten und zum Beispiel die antike türkische Festungsanlage zu fotografieren. Anschließend führen Sie die malerische Fahrt in Richtung Mostar fort. Mostar gelang zu tragischer Berühmtheit als ihre legendäre Brücke am 09. November 1993 während des Bürgerkrieges zerstört wurde. Die elegante und bogenförmige Brücke stammte ursprünglich aus dem Jahre 1566 und wurde im Jahre 2004 wieder aufgebaut. Sie ist auch Namensgeberin ihrer Stadt, denn Most bedeutet in der Landessprache Brücke. Inzwischen gehört sie, zu Recht, zum UNESCO Weltkulturerbe und gilt als Sinnbild für Zerstörung und Wiederaufbau. An diesem Ort werden Sie die Zeichen zahlreicher verschiedener Kulturen und Religionen erkennen, die über Jahrhunderte hinweg ihre Spuren hinterlassen haben. Der alte Basar und die Moschee zum Beispiel zeugen von der Herrschaft der Türken, als Mostar ein wichtiges Handelszentrum war. Ihr ortskundiger Reiseführer nimmt Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit und präsentiert Ihnen die Höhepunkte von Mostar. Zum Schluss steht Ihnen noch etwas Zeit für individuelle Erkundungen zur Verfügung, bevor Sie die Rückfahrt antreten.

 

Hinweis: Für den Stadtrundgang in Mostar raten wir zu bequemem Schuhwerk. Bitte beachten Sie, dass Reisepass-Pflicht besteht. Bevor Sie am Vormittag zu diesem ca. 6,5-stündigen Ausflug aufbrechen, erhalten Sie an Bord eine Lunch Box.

 

 

Ston & Peljesac Wein-Rafinesse


Zeit: Vormittags mit Weinprobe
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25
Buchungscode: PLO-02

Der Ausflug beginnt mit einem Besuch der bezaubernden Kleinstadt Ston, die sich in der Landenge befindet, die die Peljesac Halbinsel mit dem Festland verbindet. Sie wird oft als eine kleinere Kopie von Dubrovnik bezeichnet. So verwundert es nicht, dass auch hier die prächtige, insgesamt 5 km lange Stadtmauer, die die Stadt umschließt, besonderen Eindruck hinterlässt. Der Bau einer der längsten Festungsmauern der Welt begann im Jahre 1317, abgeschlossen wurde er jedoch erst im 16. Jahrhundert. Auch die Salzpfannen, die während der Zeit der Republik Dubrovnik genutzt wurden, sind hier von Interesse. Nach einer kurzen geführten Stadtbesichtigung und etwas Freizeit, finden Sie sich in der Skaramuca Weinbar ein, um einen ersten Peljesac Wein zu verköstigen. Die Peljesac Halbinsel gehört zu den bedeutendsten Weinanbaugebieten des Landes. Von ihrer Rafinesse werden Sie sich auch beim anschließenden Besuch im Milos Weingut überzeugen können. Plavac Mali, eine Weinlese, die Ausdruck der wahren Essenz von Peljesac ist: derb, hart, arm, mild, zahm und reichhaltig. Eine Melange von Kontrasten an nur einem Ort, ganz wie der Wein selbst. Verköstigen Sie die ausgezeichneten Weine, besuchen Sie den alten Teil des Weinkellers und lernen Sie alles über die Herstellungsprozesse, bevor es mit diesen Eindrücken zurück nach Ploce geht.

 

 

Hinweis: Die Weinprobe ist im Ausflugspreis inkludiert. Bitte beachten Sie, dass Reisepass-Pflicht besteht.

 

 

Rab / Kroatien

  

Rab zu Fuß erkunden


Zeit: Vormittags
Preis: € 32
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25
Buchungscode: RAB-01

Lassen Sie sich von Ihrem ortskundigen Reiseführer auf einen interessanten Stadtrundgang durch das bezaubernde Rab entführen. Im 12. Jahrhundert war diese kleine Stadt von einer mittelalterlichen Festungsmauer eingeschlossen. Einige Teile dieser Mauern bestehen teilweise noch auf den Klippen sowie in der Nähe des Hafens. Ihre Gründung geht auf die Herrschaftszeiten der Römer zurück, was speziell in der Altstadt unverkennbar ist. Die vier Glockentürme prägen das Stadtbild und werden sicher auch Sie beeindrucken. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die sehenswertesten Ecken der Ortschaft und nimmt Sie mit auf einen Besuch der Kathedrale, der dreischiffigen Domkirche, die der Jungfrau Maria gewidmet ist. Im Innern sticht insbesondere das silberne Reliquiar des Schutzheiligen der Stadt, des Hl. Christophers, hervor. Anschließend besichtigen Sie die St. Justina Kirche, die mit einem Museum aufwartet, das feinste sakrale Kunst ausstellt. Sie passieren außerdem die Johannes Kirche, den Fürstenpalast, schöne alte Stadthäuser und vieles mehr.

 



Hinweis: Bei diesem Stadtrundgang legen Sie etwa 1 km zu Fuß zurück. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht um das Wahrzeichen der Stadt, die 4 Glockentürme und die Silhouette, die sie bilden, zu fotografieren.



Pula / Kroatien


Die erleuchtete Arena von Pula

Zeit:  Abends
Preis: € 29
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 20
Buchungscode: PLA-01

Begleiten Sie Ihren ortskundigen Reiseführer auf einen interessanten Stadtrundgang durch Pula, der ältesten Stadt Istriens. Das berühmteste und wichtigste Bauwerk ist das Amphitheater, das in den Abendstunden durch die Beleuchtung einen ganz besonderen Reiz auf seine Betrachter ausübt. Es befindet sich aufgrund seiner Größe und seiner geographischen Besonderheit außerhalb der Altstadtmauern. Die Arena von Pula ist die zweitgrößte des römischen Reiches und wurde im 1. Jahrhundert während der Herrscherzeit des Kaisers Vespasian errichtet – zur selben Zeit wie das prächtige Kolosseum in Rom. Im Amphitheater wurden einst Gladiatorenkämpfe ausgetragen – in der heutigen Zeit finden hier, insbesondere im Sommer zahlreiche Filmfestivals, Opern und Konzerte für bis zu 5.000 Zuschauer statt. In den unterirdischen Gängen, die die Gladiatoren früher benutzten, gibt es heute eine kleine Ausstellung über den Wein- und Olivenanbau in der Region. Anschließend besuchen Sie den Augustustempel beim Forum. Der Tempel ist der Göttin Roma und dem Kaiser Augustus gewidmet. Sie sehen auch den Triumphbogen von Sergei, der zu Ehren dreier Familienmitglieder der Sergei Familie in den Jahren 29 und 27 v. Chr. erbaut wurde.

 

 

Hinweis: Dieser Ausflug findet zu Fuß statt. Wir raten zu bequemem Schuhwerk.




Koper / Slovenien


Höhlen von Postojna


Zeit: Vormittags
Preis: € 89
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode:
KOP-01

Die Höhle von Postojna (auch als Adelsberger Grotte bekannt) ist sicherlich die bekannteste Höhle der Welt. Der fantastische Komplex mit seiner konstanten Innentemperatur von etwa 10 °C, bestehend aus insgesamt 20 km Gängen, Tunneln, Galerien und Hallen, bietet eine verblüffende Vielfalt an Karsterscheinungen. Sie ist die größte Touristenattraktion Sloweniens und eines der größten natürlichen Karstdenkmäler der Welt. Über die Höhle von Postojna wurden schon viele Bücher veröffentlicht. Die interessantesten Tunnel wurden im Jahr 1818 vom einheimischen Lampenwart Luka Čeč entdeckt und im darauf folgenden Jahr öffnete die einheimische Bevölkerung diese auch für touristische Besucher. Eine besondere Attraktion ist die Höhlenbahn. Sie fuhr zum ersten Mal am 16. Juni 1872. Von der Tropfsteinformation mit dem Namen „die Kanzel“ bis zum Fuß des Großen Berges wurden insgesamt 2260 Meter Schienen verlegt, auf denen Höhlenführer die Besucherwagen durch die Höhle schoben. Die Höhle von Postojna ist die einzige der Welt, die ihren Besuchern einen solchen Höhlenbahnbetrieb bietet. Dank der Höhlenbahn können Sie die Unermesslichkeit und den mächtigen Reiz der unterirdischen Welt mit der faszinierenden geologischen Vergangenheit während der Fahrt bewundern. Es eröffnet sich vor Ihnen eine Vielfalt an Stalaktiten in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Generationen, kalkhaltige Sinter, die in den vergangenen Jahrhunderten schon Könige, Kaiser und Präsidenten beeindruckt haben. Seit Mitte des 17. Jhdt. hat sich die Höhle von Postojna zum Anlaufpunkt für Naturwissenschaftler und Entdecker entwickelt. Aufgrund dessen wird sie heute auch als „Wiege der Speleobiologie“ (Wissenschaft von Flora und Fauna Untertage) bezeichnet. Nach etwas individueller Freizeit in Postojna erfolgt die Rückfahrt zum Schiff.

 

 

 

Hinweis: Wir empfehlen festes und bequemes Schuhwerk.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.

 

 

 

Ljubljana - Die Hauptstadt Sloveniens


Zeit: Vormittags
Preis: € 79
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer:

Mindestens 25, maximal 196 TeilnehmerBuchungscode: KOP-02 Tauchen Sie ein in die Hauptstadt Sloweniens. Entdecken und erleben Sie eine Stadt voller Geschichte, romantischer Märchen und Legenden. Die Mischung aus mittelalterlichem Charme und einer lebendigen Studentenszene machen den besonderen Reiz aus. Während Ihres Rundgangs durch die Gassen der Innenstadt von Ljubljana wird Ihnen Ihr erfahrener Reiseleiter die Transformation der Stadt von der Römerzeit bis zur Gegenwart veranschaulichen. Abgesehen von den Überresten der römischen 'Emona', bietet Ljubljana eine herrliche mittelalterliche Burg und zahlreiche historische Straßenzüge mit barocken Gebäuden, die reich an verzierten Fassaden, Toren und Pforten sind. Malerische Brücken überqueren den Fluss Ljubljanica und vervollständigen zusammen mit dem großen Tivoli-Park das Bild der Stadt. Während Ihrer Tour werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen, wie beispielsweise die „Drei Brücken“ (Tromostovje), von Jože Plečnik erbaut, den Prešerenplatz, der nach dem berühmten Dichter benannt worden ist, den Markt, der mit seinen frischen Produkten und leckeren slowenischen Köstlichkeiten seine Besucher anzieht sowie das Rathaus und den Robba-Brunnen, ein Meisterwerk aus dem Barock. Auf diesem Rundgang zeigt sich Ihnen eine unbeschreibliche Vielfältigkeit. Bevor Sie sich auf die Rückfahrt nach Koper begeben, steht Ihnen noch etwas Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung.

 

 

 

Hinweis: Es sind Rundgänge von ca. 2 Stunden geplant. Wir empfehlen bequemes Schuhwerk.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.

 

 

 

Sloveniens Weine


Zeit: Nachmittags
Preis: € 74
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 maximal 96 Teilnehmer
Buchungscode: KOP-03

Genießen Sie Ihre Erkundungstour durch eine der besten Weinregionen Sloweniens – auf nach Istrien. Eine kurze Fahrt vom Hafen bringt Sie in die Weinregion mit seinen schönen Weinbergen. Auf dem ausgewählten familieneigenen Weingut Kabola angekommen, werden Sie freundlich von dem Winzer begrüßt. Sie werden in die Traditionen der slowenischen Weinkultur eingeweiht  und können dabei in angenehmer Atmosphäre bei der Weinverkostung entspannen. Dabei werden Ihnen drei verschiedene Weine mit Knabbereien gereicht. Welcher schmeckt Ihnen am besten? Bei der hohen Qualität dieser regionalen Weine keine leichte Entscheidung. Die Weinberge sind auf einem Berg gelegen und der Boden ist reich an Ton und Mergel, was den Weinen in dieser Region eine ganz besondere Note verleiht. Nach Ihrem Besuch des Weinguts und der Probe bringt Sie der Bus bequem zurück zum Schiff.

 

 

Hinweis: /

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit einem der Vormittagsausflüge.

 

 

 


Bitte beachten Sie, Änderungen der Ausflüge und Preise möglich. Stand Juni 2016