Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Kleine Spanien-Kreuzfahrt - Barcelona & die Balearen entdecken

Reisedatum: 21.04.2017 – 27.04.2017

Barcelona / Spanien - Samstag, 22.04.2017

Kulturmetropole Barcelona

 

Zeit:  Nachmittags
Preis: € 52
Schwierigkeitsgrad:  Moderat  

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: BCN-01

 

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, direkt am Meer gelegen und von Bergen umgeben, fasziniert durch ihr südländisches Flair und ihre mediterrane Lebensart. Die Stadt hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour durch die Kulturmetropole, die wir am Ende mit einem Abstecher zum etwa 170 m hohen Hausberg Montjuic abschließen. Der Ausflug beginnt mit einer Außenbesichtigung eines der berühmtesten Wahrzeichen von Barcelona und sicher auch eine der auffallendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: Die Sagrada Familia. Die Kirche ist in ihren Ausmaßen riesig, weswegen sie auch oft als Kathedrale bezeichnet wird, ohne jedoch einen Bischofssitz zu haben. Anschließend fahren Sie zum Ciutadela Park, einer grünen Oase inmitten der Millionenstadt. Gestaltet wurde der Park federführend von Josep Fontsère, der junge und damals noch unbekannte Architekt Antoni Gaudí unterstützte ihn bei der Gestaltung des Wasserfalls "Cascada". Nach einem geführten Spaziergang durch diesen idyllischen Park geht es weiter zum Bourne Markt. Genießen Sie einen Bummel durch das historische, gotische Viertel, bei dem Sie die Kathedrale sowie die Kirche Santa Maria del Mar sehen werden, die als Zeugnisse des glorreichen katalanischen Hochmittelalters gelten. Das gesamte Viertel bildet einen faszinierenden Kontrast zum modernen Teil der Stadt. Der Ausflug wird durch eine Fahrt zum Montjuic abgerundet. Hier befinden sich unter anderem das Olympische Stadium, der Palast Sant Jordi und der Aussichtspunkt del Alcalde. Nach einem kurzen Fotostopp geht es zurück zum Schiff.

 

 

Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von ca. 1,5 Stunden geplant. Bitte denken Sie an bequemes Schuhwerk.

 

 

 

Barcelona & Tapas mit dem Rad 

 

Zeit: Nachmittags mit Tapas
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer:
Mindestens 14 Teilnehmer pro Gruppe
Buchungscode: HVA-02

 

Dieser Ausflug ist perfekt für all diejenigen, die diese großartige Stadt mal aus einem anderen Blickwinkel - auf zwei Rädern - kennenlernen möchten. Sie erkunden das Herz Barcelonas und erfahren dabei alles Wissenswerte über ihren Ursprung. Die Rad Tour führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, an denen Sie jeweils kurze Stopps einlegen. Sie sehen den Olympischen Hafen, den Ciutadela Park, die Sagrada Familia, die Altstadt, den Strand von Barceloneta und vieles mehr. Entspannen Sie sich nach dieser aktiven Sightseeing-Tour mit so vielen neuen Eindrücken bei einem Glas Wein und leckeren Tapas. Lassen Sie den Tag gemütlich Revue passieren und begeben Sie sich zum Schluss zurück zur MS Berlin.

 

 

Hinweis: Sie sind etwa 2-2,5 Stunden auf dem Fahrrad unterwegs und legen insgesamt ca. 12 km zurück. Tapas und zwei Getränke (wahlweise Cava, Bier oder Wein) pro Person sind im Ausflugspreis inkludiert.

 

 

 

Impressionen bei Sonnenuntergang

 

Zeit: Abends
Preis: € 49
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer:
Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: HVA-03

 

Entdecken Sie Barcelona entspannt und in einem vollkommen anderen Licht - bei Sonnenuntergang. Langsam neigt sich der Tag dem Ende zu und die Sonne hüllt die Metropole in ein warmes Licht, das ideale Voraussetzungen für Ihr perfektes Foto bietet. Als Erstes sehen Sie bei einer Panoramafahrt den Olympischen Hafen „Port Olímpic de Barcelona Marina“, der als Teil des olympischen Dorfes für die Spiele im Jahre 1992 errichtet wurde. Weiterhin sehen Sie unter anderem den Triumphbogen vom Architekten Josep Vilaseca i Casanova und natürlich die Gaudi Häuser, absolutes Muss bei einem Besuch in Barcelona. Bei diesem Ausflug erstrahlen sie bei nächtlicher Beleuchtung. Nach der Stadtrundfahrt geht es hoch auf den Montjuic, von wo aus Sie bei einem Halt die großartige Aussicht auf das glitzernde Barcelona und den Hafen genießen, bevor es zurück an Bord geht.

 

 

Hinweis: /

 

 

 

Barcelona / Spanien - Sonntag, 23.04.2017

Auf den Spuren von Antoni Gaudí

 

Zeit:  Vormittags
Preis: € 99
Schwierigkeitsgrad:  Moderat  

Mindestteilnehmer: Mindestens 30 Teilnehmer
Buchungscode: BCN-04

 

Begeben Sie sich auf die Spuren des Jugendstil Meisters Antoni Gaudí – kaum ein anderer Architekt hat eine ganze Stadt und ihr Antlitz so geprägt wie er. Ihr erstes Ziel ist die Sagrada Familia - Gaudís berühmtestes Bauwerk und zugleich das Wahrzeichen Barcelonas. Die modernistische Kathedrale, an der der Architekt bis zu seinem Lebensende arbeitete, ist noch immer unvollendet. Das im Jahr 1882 zunächst von Francisco de Paula Villas y Lozano im neugotischen Stil begonnene Bauwerk wurde 1883 von Antoni Gaudí übernommen. In seinen Plänen wurden zwölf Türme zur Darstellung der Apostel bestimmt, vier weitere stehen als Symbol für die Evangelisten und einer ist für die Mutter Maria vorgesehen. Der Höchste der insgesamt achtzehn Türme steht als Symbol für Jesus in der Mitte. Die Bauarbeiten werden auf Grundlage der Zeichnungen und Modelle, die vor den Zerstörungen des spanischen Bürgerkrieges 1936-1939 gerettet werden konnten, seit 1987 vom Bildhauer Josep M. Subirachs fortgeführt. Nach einer ausführlichen Führung begeben Sie sich zum Park Güell. Der Park Güell befindet sich im Stadtteil Gràcia und wurde ebenfalls vom katalanischen Architekten Antoni Gaudí geplant. Er gehört zu seinen bekanntesten Arbeiten und wurde, wie auch andere seiner Werke, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. In der gesamten Parkanlage finden sich Bauten und Kunstwerke mit dekorativen und weltberühmten Keramik-Elementen, die unter Verwendung von Steinen, Glas-, Fliesen- und Marmorstücken angefertigt wurden. Insbesondere in der berühmten wellenförmigen Bank, welche zugleich als eines der beliebtesten Fotomotive dient, der Decke der von 86 Säulen getragenen Halle und der großen Drachenskulptur an der Haupttreppe findet sich diese Technik wieder. Eine Panoramafahrt vorbei an weiteren Sehenswürdigkeiten einer der aufregendsten Metropolen Europas rundet diesen Ausflug ab

 

 

Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von ca. 2,5-3 Stunden geplant. Bitte denken Sie an bequemes Schuhwerk.

 

 

 

Montserrat-Benedektinerklostertradition

 

Zeit: Vormittags
Preis: € 79
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer:
Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: BCN-05

 

Das Bergmassiv Montserrat – einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Spaniens – liegt ca. 45 km nordwestlich von Barcelona. Gemeinsam mit Ihrem örtlichen Reiseleiter fahren Sie über wunderschöne Bergstraßen, vorbei an malerischen Dörfern zum Kloster Montserrat. Dort angekommen, geht es mit der Zahnradbahn zur königlichen Basilika. Ihre Fahrt mit der Zahnradbahn bringt Sie 1.235 Meter hoch auf den Gipfel, von wo aus Sie die spektakuläre Aussicht und das Panorama Kataloniens bewundern können. Betreten Sie eine der wichtigsten Pilgerstätten: die Königliche Basilika von Montserrat. Das Kloster selbst ist architektonisch keine besondere Sehenswürdigkeit. Hier begeistert die Kulisse, in die die Gemäuer hineingebaut wurden. Eine beträchtliche Anzahl der Besucher reist allein wegen der romanischen Statue der Schwarzen Madonna, der Schutzpatronin Kataloniens, an. Die Figur aus dem 12. Jhdt. thront über dem Hochaltar in der Basilika des Klosters. Nach der Führung steht Ihnen noch etwas Freizeit für eigene Erkundungen, Fotos oder Souvenir Einkäufe zur Verfügung. Sie haben auch die Möglichkeit einige der von den Mönchen selbstgemachten Liköre „Aromes del Montserrat“ zu probieren, bevor Sie die Rückfahrt zum Hafen antreten.  

 

 

Hinweis: /

 

 

 

Poble Espanyol - Das spanische Dorf

 

Zeit: Vormittags
Preis: € 59
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer:
Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: BCN-06

 

Wollten Sie immer mal alle architektonischen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten Spaniens bereisen, aber es fehlte Ihnen bisher die Zeit dazu? Das Poble Espanyol ist genau das Richtige für Sie – hier haben Sie die Möglichkeit die Besonderheiten und die Attraktionen aller autonomen Regionen Spaniens, nachgebildet auf 49.000 Quadratmeter Fläche, zu erkunden. Dieses Freilichtmuseum befindet sich in pittoresker Lage auf dem Hausberg Montjuic. Es weiß Kunst, Kultur, Volkstümer, Genuss und Architektur zu vereinen. Neben zahlreichen Nachbauten der bedeutendsten Bauwerke des Landes befinden sich hier Kunsthandwerkszentren, Restaurants, Bars, ein Skulpturengarten, Schulen, Geschäfte und vieles mehr. Im andalusischen Viertel zum Beispiel können Sie Glasbläsern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Nach der geführten Besichtigung legen Sie auf Ihrem Rückweg noch einen Halt an einem Aussichtspunkt auf dem Montjuic ein, um den Ausblick zu genießen.

 

 

Hinweis: /

 

 

Palma de Mallorca / Spanien - Montag, 24.04.2017

Palma und ihr Wahrzeichen

 

Zeit: Vormittags
Preis: € 52
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: PMI-01

 

Lernen Sie Palma, die Hauptstadt der Balearen kennen. Der Name leitet sich von ihrer Gründung durch die Römer ab, die die Stadt Palmeria nannten. Ihr ortskundiger Reiseführer erzählt Ihnen bei einem Stadtrundgang durch das malerische Zentrum alles Wissenswerte über Geschichte und Moderne. Nach etwas Freizeit, die Sie für individuelle Erkundungen oder einen Kaffee nutzen können, besichtigen Sie das Wahrzeichen der Stadt: die gotische Kathedrale La Seu. In ihrem Inneren können Sie sogar Werke des Großmeisters Antoni Gaudí bestaunen, der im Jahre 1904 den Leuchter über dem Altar schuf. Im Anschluss an die Besichtigung mit Museumsbesuch geht es zurück an Bord. 

 

Hinweis: Es werden insgesamt ca. 4 km zu Fuß zurückgelegt. Wir raten zu bequemem Schuhwerk.

 

 

Valldemossa

 

Zeit: Nachmittags
Preis: € 54
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 15, maximal 150 Teilnehmer
Buchungscode: PMI-02

 

Nach einer Fahrt durch Mandel- und Olivenbaum-Plantagen erreichen Sie den 420 Meter hoch gelegenen Ort Valldemossa, dessen Karthäuserkloster Sie heute besuchen. 1838/39 lebten dort die französische Schriftstellerin George Sand und der polnische Komponist Chopin. Ihren Aufenthalt mussten sie bereits nach zwei Monaten wieder abbrechen, weil Chopins Krankheit (Tuberkulose) sich verschlechterte. Trotz dieses nur kurzen Aufenthaltes der beiden Berühmtheiten besuchen heute jährlich weit mehr als 100.000 Touristen das Dorf, nicht zuletzt um die Räumlichkeiten zu besichtigen, in denen Chopin und Sand gelebt haben. Das ehemalige Kloster ist für Besucher umgebaut: Es werden typische mallorquinische Gegenstände und "Chopin-Reliquien" ausgestellt. Hier besichtigen Sie die verschiedenen Räume und die Klosterkirche. Ihr ortskundiger Reiseführer macht Sie bei einer Besichtigung der malerischen Ortschaft mit allem Wissenswerten vertraut. Valldemossa ist z.B. Geburtsort der Catalina Thomás (cat.: Catalina Tomàs), die als einzige Heilige Mallorcas, in Valldemossa stark verehrt wird. Im ganzen Dorf finden sich an den Häusern bunte Kacheln, die Legenden aus ihrem Leben erzählen. Bevor Sie die Rückfahrt zum Schiff antreten, haben Sie noch etwas Freizeit.

 

 

Hinweis: Es werden insgesamt ca. 2 km zu Fuß zurückgelegt. Wir raten zu bequemem Schuhwerk. Die Reihenfolge der Besichtigungen kann variieren.

 

 

 

Portocristo & Drachenhöhlen


Zeit: Vormittags
Preis: € 62
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: PMI-03

 

Dieser Ausflug führt Sie an die Ostküste der Insel, zum verträumten Fischerdorf Portocristo, wo sich die weltberühmten Drachenhöhlen – „Cuevas del Drach“ – befinden. Nach etwas Freizeit um Portocristo zu erkunden, begeben Sie sich zu den Tropfsteinhöhlen. Durch den Einsatz unterschiedlicher Lichteffekte werden die Stalagmiten und Stalaktiten ins rechte Licht gerückt und präsentieren sich somit sehr eindrucksvoll. Im Anschluss an den geführten Rundgang in der Höhle, steigen Sie auf kleine Boote um, um den größten unterirdischen See der Welt, der nach seinem Entdecker Martel benannt wurde, zu erkunden. Genießen Sie die Klänge und die Live Darbietung eines Musikstücks, während Sie unter beeindruckenden Felsformationen über den See schippern. Bevor es zurück zum Hafen geht, legen Sie noch einen kurzen Halt bei Majorica Pearls ein, einer Ausstellung der berühmten mallorquinischen Perlen.

 

Hinweis: Bitte denken Sie an rutschfestes und bequemes Schuhwerk. Es gibt einige Stufen in der Tropfsteinhöhle.

 

 

Mahón de Menorca/ Spanien - Dienstag, 25.04.2017

Malerische Nordinsel & Mahón


Zeit:  Vormittags
Preis: € 44
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MAH-01

 

Entdecken Sie die malerische Nordinsel, Fornells, Monte Toro und schließlich Mahón bei einer entspannten Panoramafahrt. Sie bekommen Inlands- und Küstengebiete zu sehen, die sich im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert haben. Durch fruchtbares Ackerland geht es zu Ihrem ersten Ziel, dem Küstenort Addaia, wo Sie einen kurzen Fotostopp einlegen. Weiter geht es die Nordküste entlang, vorbei an Arenal, der Burg und den Stränden von Fornells. Fornells ist für seine vorzüglichen Fischrestaurants bekannt, die sogar der König Spaniens immer wieder gerne aufsucht, wenn er auf der Insel ist. Sie führen die Fahrt fort und erreichen Monte Toro auf 357 Metern Höhe. Der hiesige Aussichtspunkt bietet spektakuläre 360° Blicke über die Insel, die umliegende Landschaft und die Bucht von Fornells an der Nordküste. Die Gebäude stammen aus dem 14. Jahrhundert, das Franziskanerkloster wurde jedoch erst im 17. Jahrhundert gegründet. Die Franziskanerinnen kümmern sich seit jeher um die Erhaltung des Gebäudes. Sehenswert ist die Statue der Jungfrau Maria mit den vielen schönen Edel- und Halbedelsteinen und der kleinen Stier-Statue, die zu ihren Füßen liegt. Nutzen Sie die Zeit für einen gemütlichen Spaziergang in dieser ruhigen und malerischen Landschaft, bevor Sie die Rückfahrt antreten. Der Ausflug wird mit einem geführten Stadtrundgang durch das historische Zentrum Mahóns abgerundet.

 

 

Hinweis: /


 

 

 

Favaritx, Monte Toro & Torralba


Zeit: Vormittags
Preis: € 49
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MAH-02

 

Dieser Ausflug vermittelt Ihnen Panorama-Eindrücke einiger der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Insel. Ihre Entdeckungstour beginnt am malerischen Leuchtturm Favaritx, wo Sie einen kurzen Halt einlegen, um Fotos machen zu können. Der Leuchtturm am „Cap de Favàritx“ erhebt sich inmitten einer Mondlandschaft aus dunklem Gestein. Dieses Nordostkap Menorcas bildet einen charakteristischen Teil des Landesnaturparks “S’Albufera des Grau, Cap de Favàritx y la Illa d’en Colom”. Besonders wenn der Tramontana-Wind hier auf die Felsen Menorcas trifft, kann man Zeuge des ewigen Kampfes der Elemente werden. Sie führen die Fahrt fort und erreichen Monte Toro, den höchsten Berg der Insel, auf 357 Metern Höhe. Der hiesige Aussichtspunkt bietet spektakuläre 360° Blicke über Menorca, die umliegende Landschaft und die Bucht von Fornells an der Nordküste. Die Franziskanerinnen kümmern sich seit jeher um die Erhaltung des Franziskanerklosters aus dem 17. Jahrhundert. Sehenswert ist die Statue der Jungfrau Maria mit den vielen schönen Edel- und Halbedelsteinen und der kleinen Stier-Statue, die zu ihren Füßen liegt. Anschließend geht es nach Torralba d’en Salord, eine prähistorische Siedlung, die zwischen 1000 v. Chr. und der Römerzeit gegründet wurde. Die Ausgrabungen und Restaurierungen begannen erst im Jahre 1973. Zu den spektakulärsten Funden gehören die Taula (zu Deutsch Tisch) und ihre Gehäuse, die für den Gottesdienst genutzt wurden. Ihr ortskundiger Reiseführer erzählt Ihnen Spannendes und Wissenswertes aus der Vergangenheit, bevor Sie die Rückfahrt zum Hafen von Mahón antreten.

 

 

Hinweis: /

 

 

 

Monte Carlo / Monaco - Mittwoch, 26.04.2017

Französische Riviera


Zeit: Nachmittags
Preis: € 56
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MON-01 

 

Dieser Ausflug bietet Ihnen die Gelegenheit, sich an Bord eines klimatisierten Reisebusses zu entspannen und gleichzeitig die spektakulären Aussichten von der Grande Corniche, der höchstgelegenen Küstenstraße aus, der Moyenne (mittleren) Corniche entlang des Ufers und der Corniche Inférieure (unteren) durch die vielen Küstenorte zu genießen. Zunächst nehmen Sie die höchst gelegene der drei Straßen und passieren dabei das Vista Hotel, von dem aus sich Ihnen weitläufige Aussichten bis auf Italien und direkt unter Ihnen auf Monaco bieten. Weiter geht es über die Moyenne Corniche mit Blick auf die Berge im Norden und auf die mittelalterliche Ortschaft Èze, wo Sie einen etwa halbstündigen Stopp einlegen. Nutzen Sie die Zeit, um Erinnerungsfotos zu schießen und den Blick auf die Umgebung zu genießen. Sie führen die Fahrt auf der Moyenne Corniche fort, wobei sich das Panorama ausweitet und Sie malerische Ortschaften wie Beaulieu, Cap Ferrat, Villefranche, Nizza und Cap d’Antibes sehen können. Sie steuern Nizza an und erfahren bei einer Panoramastadtrundfahrt alles Wissenswerte über diese Stadt. Zum Abschluss  fahren Sie auf der Corniche Inférieure - einem weiteren landschaftlich reizvollen Abschnitt der französischen Riviera - durch Orte wie Beaulieu, ein mondäner Badeort;  Èze sur Mer, direkt unterhalb der Klippen des Dorfes Èze gelegen; Cap d’Ail, das im Schutz von Pinien und Zypressen liegt, und zum Abschluss Monaco, Ihrem Endziel.

 

 

Hinweis: Da der Ausflug vornehmlich per Bus durchgeführt wird, eignet er sich besonders gut für Gäste mit Gehschwierigkeiten.

 

 

Fürstliches Monaco

 

Zeit: Nachmittags
Preis: € 57
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer:
 Mindestens 25, maximal 50 Teilnehmer pro Abfahrt - 3 Abfahrten möglich
Buchungscode: MON-02

 

Entdecken Sie die Attraktionen Monacos und Monte Carlos mit Hilfe praktischer kleiner Stadtbusse, die wir speziell für Sie organisiert haben und die Sie gemütlich von einem Höhepunkt zum nächsten bringen. Ihr erstes Ziel ist die Altstadt „Monaco Rock“, die auf einem Felsen gelegen ist. Beim geführten Rundgang durch die malerischen engen Gassen erzählt Ihnen Ihr ortskundiger Reiseführer alles Wissenswerte rund um das Fürstentum Monaco. Sie sehen den Fürstenpalast und die Kathedrale, in der Prinz Rainier seinerzeit Grace Kelly heiratete. Nutzen Sie anschließend etwas Freizeit für individuelle Erkundungen im Ort, bevor Sie mit dem Stadtbus Ihr nächstes Ziel erreichen; Monte Carlo. Sie steigen am großen Casino Platz aus, der von wunderschönen Gartenanlagen umgeben ist. Hier befinden sich neben dem legendären Monte Carlo Casino auch das Hotel de Paris und das Café de Paris. Nach einer kurzen Führung steht Ihnen etwas Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung.

 

 

Hinweis: Da Sie etwa 1,5 Stunden zu Fuß unterwegs sein werden, raten wir zu bequemem Schuhwerk. Für einen Besuch in der Kathedrale (Eintritt ist kostenfrei und hängt davon ab, ob Zeremonien stattfinden) und im Casino (gegen Eintrittsgebühr) wird Knie- und Schulternbedeckende Kleidung erbeten.

 

 

 

Mittelalterliches Eze & Monacos Altstadt

 

Zeit: Nachmittags
Preis: € 59
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer:
 Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MON-03

 

Nutzen Sie Ihren Aufenthalt um gleich zwei bezaubernde Orte unter fachkundiger Leitung zu entdecken: das mittelalterliche Dorf Èze und das Fürstentum Monaco. Beim Verlassen des Hafens befahren Sie zunächst ein Stück der Moyenne (mittleren) Corniche, einer breiten Straße, die in ausladenden Kurven dem Verlauf der Küste und der hohen Klippen folgt. Sie bietet den einzigen Zugang zum Hügeldorf Èze, das sich wie ein Adlernest in 430 Metern Höhe an einem Felsen über dem Meer festzuklammern scheint. Zu Fuß betreten Sie den Ort durch das Doppeltor aus dem 14. Jahrhundert, um zu den malerischen engen Gassen zu gelangen, die zum Teil unter sorgfältig restaurierten Häusern verlaufen, in denen sich heute schicke Boutiquen und Kunstateliers befinden. Genießen Sie die tolle Aussicht von ganz oben hinunter auf die Küste. Nach der Besichtigung treten Sie die Rückfahrt nach Monaco an, wo Sie am Fuße des „Felsens“ aussteigen und die Altstadt mittels Rolltreppen und Aufzügen erreichen. Oben angekommen, beginnt Ihr geführter Stadtspaziergang. Sie passieren das Ozeanografische Museum, die Kathedrale mit dem Grab von Prinzessin Grazia Patrizia – Grace Kelly – und den Fürstenpalast. Zum Schluss haben Sie noch etwas Freizeit für eigene Erkundungen, bevor es zurück zum Schiff geht.

 

 

Hinweis: Die Ortschaft ist komplett verkehrsfrei und somit Fußgängerzone. Besonders in Èze ist mit steilen Wegen über Kopfsteinpflaster zu rechnen. Wir raten zu bequemem Schuhwerk.