Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

ZAUBERHAFTE INSELN IM MITTELMEER

 

Korsika, Sardinien, Sizilien, Malta und Elba

27.03.2017 – 06.04.2017 - Event Kreuzfahrt „Wandern“ 

 

 

Ajaccio, Korsika / Frankreich

Wanderparadies Korsika

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 89
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: 20-25 Teilnehmer
Buchungscode: AJA-01 

Korsika kann nach wie vor als unberührte Insel bezeichnet werden, die sich durch schneebedeckte Berggipfel, tiefe Schluchten, kühlende Pinienwälder, antike Ortschaften und tolle Strände auszeichnet. All das verteilt auf eine Insel, die gerade mal 1/5 der Größe der Schweiz hat. Ein wahres Paradies für Wanderer! Ihr Wanderausflug führt Sie in die Region zwischen den Sanguinaires Inseln und Capo di Feno. Auf Ihrem Weg dorthin hält der Bus zunächst am Aussichtspunkt von Parata, von wo aus Sie die „Iles Sanguinaires“ bewundern können und von wo aus man zu den Stränden der großen und kleinen Capo die Feno gelangt. Das strahlende Türkis des Meeres und die wilde Landschaft machen diese Ecke zum Lieblingsort von Surfern und Wassersportlern. Garantiert werden auch Sie in ihren Bann gezogen. Dieser Ausflug ist ideal um mit einem zertifizierten und erfahrenen Wanderführer alle Aspekte Korsikas mit all ihren extremen Kontrasten kennenzulernen. Genießen Sie die Düfte, die Farben und die gegensätzlichen Landschaftsbilder, die alle das Bild der Insel ausmachen. Nach der Wanderung und bevor es zurück an Bord geht, haben Sie noch eine Stunde Zeit zur individuellen Verfügung um zum Beispiel am Strand zu entspannen.

Hinweis: Sie sind ca. 2 Std. zu Fuß unterwegs. Bequemes und festes Schuhwerk wird empfohlen. Denken Sie an ausreichend Wasser.

Unser Entdeckertipp!
Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.

 

 

Ajaccio Stadtpanorama

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 250 Teilnehmer
Buchungscode: AJA-02

Dieser Ausflug bietet Ihnen eine interessante Panoramafahrt durch Ajaccio, sowie einen geführten Stadtspaziergang durch das alte Viertel der Stadt. Ihre Tour beginnt mit einer Fahrt entlang der Hauptstraße der alten Reichsstadt. Sie passieren die St. Roch Kirche, die durch ihren imposanten Anblick hervorsticht, sowie das Englische Viertel. Halten Sie stets Ausschau nach Statuen und Monumenten, von denen viele Napoleon gewidmet wurden. Sie machen einen Halt am Austerlitz Platz, der auch durch eine Statue des Imperators geprägt wird. Von hier aus geht es weiter zu den kleinen Sanguinaires Inseln, welche im Golf von Ajaccio liegen. Genießen Sie diesen Anblick und lassen Ihren Blick zu den Inseln schweifen. Zurück in der Stadt, wird Ihr Ausflug zu Fuß fortgeführt. Sie laufen durch enge, malerische, kleine Straßen des alten Viertels der Stadt. Sie passieren einige der bekanntesten Plätze zur Zeit Napoleons – seine Geburtsstätte, die Kathedrale in der er getauft wurde, die Stadthalle, den Marktplatz, sowie das Fesch Museum. Anschließend laufen Sie zurück zum Schiff. Während dieses Ausflugs kommen Sie in den Genuss eines typischen korsischen „Spuntinu“ und einem Glas Wein.

Hinweis: Es sind Fußwege und Besichtigungen von ca. 1 ½ Std. über zum Teil unebenen Untergrund geplant. Wir raten zu bequemem Schuhwerk. Die Kostprobe korsischer Spezialitäten (spuntinu) inkl. einem Glas Wein ist im Ausflugspreis inkludiert. 

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.  

 

 

Korsisches Bergpanorama

Zeit: 
Nachmittags
Preis: € 72
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat 

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: AJA-03

Dieser Ausflug präsentiert Ihnen das andere Korsika, das authentische Korsika fernab der Touristenzentren an den Küsten. Sie begeben sich ins Landesinnere und entdecken die natürliche Schönheit der prachtvollen Wälder und Berge. Die Fahrt führt Sie durch die zentrale Berglandschaft, vorbei an unberührter Landschaft und abgelegenen Dörfern, die typisch für diese Mittelmeerinsel sind. Auf einer Höhe von 1000 m erreichen Sie Vizzavona, einem 500 Seelen Dorf, das schon im 19. Jahrhundert bei englischen Aristokraten sehr beliebt war. Sie werden das Gefühl haben, in eine neue Klimazone einzutauchen: die Luft ist frischer und die Vegetation ist üppiger. Vizzavona steht insbesondere bei Wanderern hoch im Kurs, die den Ort als Ausgangspunkt nutzen, um bei Wanderungen die bizarre Bergwelt zu entdecken. Sie legen einen Halt ein und kommen in den Genuss einer Kostprobe inseltypischer Spezialitäten wie Wurst, Käse, Kuchen und Wein. Danach steht Ihnen etwas Zeit für individuelle Erkundungen zur Verfügung, bevor es zurück an Bord geht. 

Hinweis: Da das Wetter in den Bergen wechselhaft sein kann, raten wir zu entsprechender Kleidung und festem Schuhwerk (einige wenige unebene Fußwege).

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit einem der Vormittagsausflüge. 

 



Wandern mit dem DWV: Sentier des Crêtes

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 66
Schwierigkeitsgrad: Moderat 

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: AJA-04

Der Sentier des Crêtes verläuft nahe am Kamm der Küstenberge über Ajaccio durch die stark duftende Macchie. Die Pflanzenformation der Macchie ist charakteristisch für Gebiete mit mediterranem Klima. Für gemütliche Pausen mit herrlichem Rundumblick gibt es auf unserer Tour genügend schöne Plätze. Viele Attraktionen finden sich auch ganz nah in Flora und Fauna oder bei der Betrachtung der imposanten Felsformationen, durch die sich unser Pfad schlängelt.

Hinweis: Die etwa 4-stündige Wanderung erstreckt sich über 12 km und Sie werden etwa 468 Meter auf- und 457 Meter absteigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt. 

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.
 




Olbia, Sardinien / Italien

Costa Smeralda & Nuraghen Kultur

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: OLB-01

Lassen Sie sich auf diesem Ausflug in die Geschichte und zugleich in das moderne Jet Set Leben Sardiniens entführen! Costa Smeralda - Inbegriff von türkisblauem Meer, traumhaften Buchten, glasklarem Wasser und Luxus: Jahrelang stand die Costa Smeralda neben Málaga, der Côte d'Azur und San Remo für Exklusivität und Luxus für Stars und Sternchen. Auf dem Weg zu Ihrem ersten Anlaufpunkt, dem beschaulichen Bergdorf San Pantaleo, legen Sie einen kurzen Fotostopp an einem der perfekt gelegenen Aussichtspunkte, ein. Kaum in San Pantaleo, auch als Künstlerdorf bekannt, angekommen bietet sich die nächste Fotogelegenheit bei der ‚Madonnina‘, einer kleinen Madonnen-Statue. Charakteristisch für dieses Dorf sind die kleinen, flachen Häuser der Altstadt, die an die „Stazzi“ (sardische Steinhäuser) der Gallura-Hirten erinnern. Sie sind erstaunlich intakt geblieben und um eine begrünte, rechteckige Piazza aus dem typischen grau-weißen Granit der Gallura angelegt. Weiter geht es nun zur Besichtigung der archäologischen Funde der Region Arzachena. Ein ortskundiger Reiseführer erzählt Ihnen alles über die Nuraghe La Prisgiona, das Nuraghendorf, das Sie hier zu sehen bekommen. Mehr als 7000 Nuraghen gibt es wohl auf Sardinien: Es gibt kaum einen Küstenstreifen, Hügel oder fruchtbares Tal der Insel, wo man nicht auf Überreste aus der Bronzezeit stößt. Viele davon sind noch nicht einmal archäologisch erforscht, sondern versteckt unter Büschen und Hecken. Forscher gehen davon aus, dass Prisgiona einst die bedeutendste Nuraghensiedlung Nordostsardiniens war. Auch seine Architektur, die so genannte Tholos-Bauweise mit falschem Gewölbe und präzise gearbeiteten Steinquadern, ist einmalig in der Gallura. Die Fundstätte wurde 1959 ausgegraben, aber erst 2009 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Steigen Sie nun wieder in den Bus um nach Porto Cervo zu fahren. Porto Cervo gilt als der Inbegriff und das Zentrum des exklusiven Luxustourismus, als beliebte Urlaubsdestination des internationalen Jet Sets. Geschaffen wurde es in den 60er Jahren vom milliardenschweren Geschäftsmann und Ismaelitenführer, Aga Khan, der das Potential sofort erkannte. In Porto Cervo schlendern Sie über die Piazzetta ins Zentrum mit den kleinen Irrwegen, den bezaubernden ortstypischen Häusern und den exklusiven Boutiquen der berühmtesten Modedesigner der Welt. Nach der Stadtbesichtigung geht es im Bus zurück nach Olbia. Nutzen Sie die entspannte Rückfahrt über den pittoresken Golf von Porto Rotondo, um die atemberaubenden Ausblicke auf die Smaragdküste, ihre Buchten und das unbeschreibliche Farbspiel des Meeres zu genießen.

Hinweis: Es sind Rundgänge von insgesamt ca. 2 km zu Fuß vorgesehen, die teilweise über unebene Wege führen. Wir empfehlen festes und bequemes Schuhwerk. Für Gäste mit eingeschränkter Mobilität ist dieser Ausflug nicht empfehlenswert.

 

 

Naturpark Capo Figari

Zeit: 
Vormittags 
Preis: € 82
Schwierigkeitsgrad: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer

Mindestteilnehmer: Moderat - Anspruchsvoll
Buchungscode: OLB-02

Sie werden im Hafen von Capo Figari abgeholt und fahren gemeinsam zum Startpunkt Ihrer Wanderung. Der erste Höhepunkt Ihres Wanderausflugs sind die Kalköfen im Eingang des Naturparks. Dort wurde im Zeitraum von ca. 1800 bis in die 1950er Jahre Kalk gebrannt, denn Capo Figari besteht größtenteils aus Kalkfelsen, aus denen Kalk extrahiert und für die Bauindustrie genutzt wird. Der aus der Felsbucht Cala Greca extrahierte Kalk wurde auf Boote verladen und abtransportiert und der Kalk aus dem Tal wurde auf Züge verladen und abtransportiert. Der Naturpark ist etwa 850 Hektar groß und bietet viele Wege zum Wandern und Radfahren. Zudem befinden sich auch Strände und kleine malerische Buchten in dem Gebiet. Die Küstenartillerie „Batteria Costiera“, die während des Ersten Weltkriegs von der Königlichen Armee gebaut wurde, war ein wichtiger Abwehrpunkt für den Küstenabschnitt „Golfo Aranci“, an dessen Spitze sich Capo Figari befindet. Sie setzte sich aus vier großen Kanonen zusammen, die auf dem steilen Felsen mit Schussrichtung zum Meer montiert wurden. Heute kann man noch die großen runden Fundamente sehen, auf denen die Kanonen einst mit großen Schrauben verankert waren. Sie werden den sogenannten „Englischen Friedhof“ passieren. Dieser kleine Friedhof enthält 13 Gräber, einen kleinen Altar und eine pyramidenförmige Kiste, um die sich zwei große Wacholderzweige ranken, die zusammengenagelt wurden und ein Kreuz ergeben. In Capo Figari wird der Schutz von Flora und Fauna große Bedeutung beigemessen. Besonders die wildlebenden Mufflon-Schafe sind seltene Bewohner Sardiniens geworden und stehen daher unter Artenschutz. Mit etwas Glück haben Sie die Gelegenheit, ein paar Mufflons zu erblicken. Sie sind gute Kletterer und können bis zu 60 km/h schnell rennen. Nach Ihrer Wanderung durch dieses wunderschöne Gebiet geht es mit dem Bus zurück zum Hafen nach Olbia. 

Hinweis: Die reine Wanderzeit beläuft sich auf etwa 3 Stunden. Wir empfehlen bequemes und festes Schuhwerk.

 

 

Der Hirtenweg Monte Biancu mit dem DWV

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 72
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: OLB-03

Das Leben sardischer Hirten war hart und entbehrungsreich. Wochenlang allein mit ihren Herden in den Hochtälern unterwegs, mussten sie sich kreativ mit den natürlichen Gegebenheiten arrangieren. Am Monte Biancu richteten sie sich Wohnhöhlen mit Trockenmauern unter großen Granitblöcken ein, »Le Grotte« genannt, Wetterschutz und Aufenthaltsraum zugleich. Die Herden fanden zwischen den Felsen und in Steinpferchen Schutz. Auf Hirtenwegen werden wir diese Wohnhöhlen erwandern.

Hinweis: Die etwa 5-stündige Wanderung erstreckt sich über 15 km und Sie werden ca. 780 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

 

 





Cagliari, Sardinien / Italien

Die Inselhauptstadt entdecken

Zeit:
Vormittags
Preis: € 54
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: CAG-01

Ihr Ausflug beginnt mit einer Fahrt, die Sie durch die malerische Landschaft Cagliaris führt, vorbei an dem Strand "Poetto" und dem Teich von "Molentargius" wo Tausende von Flamingos leben. Danach überqueren Sie die Panoramastraße von Monte Urpinu, wo Sie einen kurzen Halt einlegen, um den Ausblick, der sich Ihnen bietet, mit Ihrer Kamera einzufangen. Weiter geht es, vorbei an der Kirche von "Bonaria" bis zu den historischen Mauern der Altstadt. Von dort aus werden Sie die Stadt zu Fuß erkunden. Schlendern Sie abwärts durch malerische Gassen in Richtung Hafen. Auf dem Weg kommen Sie an der Kathedrale Santa Maria sowie an wundervollen altertümlichen Türmen und Festungen, wie dem Torre di San Pancrazio vorbei. Der Torre di San Pancrazio ist der Stadtturm und stellt den höchsten Punkt der Inselhauptstadt dar. Danach stehen Ihnen etwa 1,5 Stunden zur freien Verfügung, die Sie für weitere Besichtigungen, Mittagessen und einen Einkaufsbummel nutzen können, bevor es zu Fuß zurück an Bord geht.

Hinweis: Der Ausflug findet größtenteils zu Fuß statt. Wir empfehlen bequemes und festes Schuhwerk.

 

 

Sella del Diavolo – Der Teufelssattel

Zeit:
Vormittags
Preis: € 79
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer
Buchungscode: CAG-02    

Entdecken Sie ein charakteristisches Gebiet um Cagliari, um das sich eine außergewöhnliche Sage rankt. Der Legende nach fand hier die Schlacht zwischen dem Teufel Luzifer und dem Erzengel Gabriel statt, wobei Luzifer vom Pferd geworfen wurde und sein Sattel ins Wasser fiel. Der Sattel versteinerte und gab dem Kap seine Form wie Sie sie heute sehen. Während des Ausfluges passieren Sie nicht nur natürliche und archäologische Höhepunkte des Gebirges „Sella del Diavolo“, sondern Sie bewandern auch die Geschichte Cagliaris. Auf dem Weg kommen Sie an botanischen Besonderheiten, wie z. B. der Palma de S. Pietro und der Zwergpalme „Chamaerops humilis“ vorbei. Zudem können Sie die reiche mediterrane Vegetation bewundern und vielleicht entdecken Sie auch einige freilebende Tiere wie z. B. den Wanderfalken,  den Turmfalken, wilde Kaninchen, Möwen, etc. Die verschiedenen archäologischen Beweismaterialien, die Sie auf dem Weg sehen werden, zeugen von den Einflüssen der Römer (Straßen, Anlagen für Wasserauffangbecken, Überreste von Andachtsstätten etc.), des Mittelalters (die Reste des Klosters St. Elias) und der Spanier (die hinterbliebenen Denkmäler des Zweiten Weltkrieges).

Hinweis: Es handelt sich um einen relativ leichten Wanderausflug auf dem Sie etwa 4 km zurücklegen. Wir empfehlen festes Wanderschuhwerk und entsprechende Kleidung.

 

 


DWV: Die Felskette der „Sette Fratelli“   

Zeit:
Vormittags
Preis: € 76
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: CAG-03

Sette Fratelli - "Sieben Brüder“ - werden das Gebirge und das Naturreservat in Anspielung auf ihre sieben Granitzacken genannt, das wir bei dieser Tour erwandern. Gerade in den regenreicheren Monaten plätschert das kühle Nass in Kaskaden, Rinnsälen und kleinen Bächen wie ein Wasserspiel durch das Gelände und sammelt sich in Gumpen, die zu einem kurzen Bad einladen. Fauna und Flora sind in einer beeindruckenden Vielfalt zu bestaunen. So wachsen hier Steineichen, Korkeichen, Mastixbäume, Myrte, die delikate Wildfrucht Corbezzolo und Erika.Durch das Gebüsch huschen Marder, Wildkatzen, Siebenschläfer und der vom Aussterben bedrohte sardische Hirsch. Auf der Suche nach Beute kreisen verschiedene Wild- und Raubvögel am Himmel.

Hinweis: Die etwa 5-stündige Wanderung erstreckt sich über 13 km und Sie werden ca. 586 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

 

 

 

Trapani, Sizilien / Italien

Naturreservat Monte Cofano & Grotten

Zeit:
Ganztags
Preis: € 86
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 50 Teilnehmer
Buchungscode: TRA-01

Erklimmen Sie den Monte Cofano auf 659 m Höhe und genießen Sie herrliche Aussichten auf die spektakuläre Landschaft um Sie herum und auf das kristallklare Tyrrhenische Meer. Das Naturschutzgebiet um Monte Cofano hat seine Ursprünge in der prähistorischen Zeit. Mit dem Bus gelangen Sie nach Castelluzo, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Auf Ihrem Weg entdecken Sie die verschiedenen mediterranen Ökosysteme, wie die mediterrane Prärie und die mediterrane Strauchheide zum Beispiel. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf seltene Tierarten, die hier heimisch sind. Dazu zählen unter anderem Stachelschweine, Eidechsen, Wanderfalken und Steinhühner. Nach der ersten Wanderetappe (2 Stunden) legen Sie eine ca. halbstündige Pause ein, bevor es weitergeht und Sie in Richtung „Grotta di Scurati“ aufbrechen. In den Grotten wurden Fossilien und Wandmalereien aus der Steinzeit gefunden. Die Scurati Höhle ist die bekannteste unter ihnen, was sicherlich darauf zurückzuführen ist, dass sie alljährlich als Schauplatz der „lebenden Krippe“ dient. Im Anschluss an den Höhlenbesuch führen Sie Ihre Wanderung fort und haben weiterhin die Möglichkeit noch mehr Naturvielfalt zu entdecken. Das ist nicht verwunderlich, denn immerhin findet sich hier eine Vegetation mit 325 Arten, von denen 19 endemisch sind.

Hinweis: Es handelt sich um einen Wanderausflug. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung, insbesondere an festes und bequemes Schuhwerk. An Bord erhalten Sie eine Lunch Box für den Ausflug, die im Preis inkludiert ist.

 

 


Mittelalterlicher Charme in Erice

Zeit:
Vormittags
Preis: € 59
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: TRA-02

Erice ist der Name eines Berges in der Provinz Trapani, ebenso wie der Name eines auf diesem Berg gelegenen Ortes. Mit dem Bus fahren Sie in diese mittelalterliche kleine Stadt. Der weitläufige Blick über die Salzminen von Trapani, das türkisfarbene Meer und die vorgelagerten kleinen Inseln ist atemberaubend. Ihr ortskundiger Reiseleiter führt Sie bei einem Spaziergang durch die Stadt, vorbei an den Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Kirche „Chiesa Madre“, die hier seit 700 Jahren steht, oder dem Kastell der Venus. Hier hat der Sohn der Athena - der Göttin der Liebe - einen Tempel zu Ehren seiner Mutter erbauen lassen. Am Ende des Rundgangs probieren Sie die ortstypischen kleinen Mandelplätzchen - diese sind einfach zu gut, um an ihnen vorbei zu gehen. Nach der kleinen Kostprobe geht es entlang wunderschöner Landschaft zurück zum Schiff.


Hinweis: Dieser Ausflug kann für Gäste mit Gehschwierigkeiten beschwerlich sein. Es werden Fußwege über teilweise unebene und steile Wege zurückgelegt.

 

 


Marsala & Kostprobe

Zeit:
Vormittags
Preis: € 76
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: TRA-03

Dieser wunderbare Ausflug führt Sie zur geschichtsträchtigen Hafenstadt Marsala (aus dem Arabischen ‚Marsa Allah‘ zu Deutsch ‚der Hafen Gottes‘), die an der westlichsten Spitze Siziliens, am Kap Boeo, gerade mal 140 km von Tunesien entfernt, liegt. Mit ihrer Lage spielte sie in der Vergangenheit eine durchaus große Rolle, u.a. für die Karthager, die Römer, die Araber, die Normannen, die Korsaren und die Briten, die allesamt um diese Hafenstadt kämpften und im Zuge dessen auch ihre Spuren hinterließen. Marsala ist aber auch das Zentrum des Weinanbaus in Westsizilien, zur Folge verfügt die Gemeinde über zahlreiche Weinkellereien und eine Weinbauschule. Natürlich werden wir Ihnen bei diesem Ausflug keine Kostprobe des gleichnamigen famosen Marsalaweins, der von hier stammt, vorenthalten. Doch zunächst führt Sie die Fahrt über die sogenannte Salzstraße, die ca. 30 km lang an Salinen sowie an Mozia, einer der wohlhabendsten phönizischen Kolonien der Vergangenheit, vorbeiführt. Bei einem kurzen Halt an einer der Salinen, haben Sie die Möglichkeit die größten Salinen der Insel fotografisch festzuhalten. Anschließend geht es weiter nach Marsala, dessen Höhepunkte Sie bei einer etwa halbstündigen Panoramafahrt entdecken und bestaunen können. Diese tollen Eindrücke werden mit einer Weinprobe abgerundet, die Ihnen die Gelegenheit bietet, in den Genuss dieses beliebten Likörweins zu kommen. Dazu werden Ihnen lokale Spezialitäten gereicht.

 

 


Auf Hirten- und Küstenwegen mit dem DWV   

Zeit:
Vormittags
Preis: € 77
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: TRA-04   

Der Monte Cofano ist ein Naturschutzgebiet, das ca. 15 km nordöstlich von Trapani liegt. Es liegt direkt am Meer und lädt daher besonders bei sonnigem Wetter all diejenigen ein, die gerne wandern wollen. Obwohl der Monte Cofano zu den kleineren Naturschutzgebieten Siziliens gehört, verbindet es doch mehrere mediterrane Ökosysteme. Dazu zählen die mediterrane Prärie mit ihrem typischen Vertreter, dem Diss und die mediterrane Strauchheide mit ihren typischen Vertretern, der Zwergpalme und der Baum-Wolfsmilch. Von den ursprünglichen Steineichen-Wäldern sind nur noch einige Reste übrig. Der Monte Cofano beheimatet eine einzigartige Felsenflora, die nur in dieser Gegend auftritt. Rund um den Monte Cofano führt ein sehr schöner Weg an der Küste entlang, den wir erwandern.

Hinweis: Die etwa 4-stündige Wanderung erstreckt sich über 9 km und Sie werden ca. 315 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

 

 

Valletta / Malta

Vom wilden Westen Mtahleb nach Bahrija

Zeit:
Vormittags
Preis: € 44
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 10 Teilnehmer
Buchungscode: VAL-01  

Erkunden Sie eine der schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften der Insel bei einer Wanderung. Mit dem Bus geht es zunächst zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung nach Mtahleb. Der Küstenabschnitt, der von spektakulären Klippen und schönen Blicken aufs Meer dominiert wird, ist noch nahezu ursprünglich. Sie beginnen die Wanderung und bewegen sich in Richtung Migra I-Ferha Schlucht. Die Legende besagt, dass der Eroberer Count Roger im 11. Jahrhundert hier gelandet ist. Mit dieser und vielen weiteren interessanten Geschichten und Anekdoten wartet Ihr ortskundiger Reiseführer auf, der Sie nun in das typische Dorf Bahrija führt. Bahrija ist an einem der höchsten Punkte der Insel gelegen und so ist es an klaren Tagen möglich bis auf die Nachbarinsel Gozo hinauszusehen. In dieser traditionellen Ortschaft legen Sie eine kurze Picknickpause ein und genießen landestypische Köstlichkeiten wie Ftira (eine Art Fladenbrot) mit Tomaten und Oliven, Früchte und maltesische Süßigkeiten, genannt „Qaghaq tal-Gahsel“ (Honigringe). Gestärkt geht es weiter nach Fomm ir-Rih, was wörtlich übersetzt „im Mund des Windes“ bedeutet. Dieser Name ist auf die Lage zurückzuführen, die die Ortschaft den Winden aus nordwestlicher Richtung aussetzt. Genießen Sie die Natur und entdecken Sie zahlreiche endemische Pflanzen und Sträucher, zu denen Ihr Reiseleiter Ihnen viel Wissenswertes zu erzählen weiß. Zu guter Letzt geht es mit dem Bus zurück zum Hafen.

Hinweis: Sie wandern insgesamt ca. 3 Stunden lang und erreichen dabei eine Höhe von 220 m über dem Meeresspiegel. Das maltesische Picknick (plus Wasser) ist im Ausflugspreis inkludiert. Bitte bringen Sie dafür ein Handtuch oder eine kleine Decke mit.

 

 


Malta mit dem Rad erkunden

Zeit:
Vormittags
Preis: € 79
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 20, maximal 100 Teilnehmer
Buchungscode: VAL-02

Auf diesem Ausflug kommen alle Radbegeisterten voll auf ihre Kosten, denn Malta lässt sich wunderbar auf zwei Rädern erkunden. Mit dem Bus geht es zum Startpunkt Ihrer Radtour, zu den spektakulären Dingli Klippen an der Südküste. Von dort aus fahren Sie entlang der malerischen Klippen in Richtung Mtahleb. Die Landschaft in dieser Gegend ist wahrlich einzigartig und die Aussicht von der Mtahleb Kapelle unverwechselbar schön. Weiter geht es in Richtung Kuncizzjoni, wo Sie einen kurzen Halt einlegen. Das Gebiet um Kuncizzjoni bietet einige leichte Anstiege und Abfahrten, die Ihnen sicher gefallen werden. Typisch für die Landschaft hier sind die Wege, die  teils asphaltiert, teils aber auch mit Schotter aufwarten. Der Weg führt Sie nach Tas Santi von wo aus eine schöne Abfahrt nach Fomm ir-Rih geht, vorbei an einer kleinen Ortschaft, die von Bauern bewohnt wird. Fomm ir-Rih bietet mit den naturumgebenen Meeresklippen eines der schönsten Landschaftsbilder der maltesischen Inseln. Danach fahren Sie durch das Dorf Mgarr, vorbei an der Burg, weiter in Richtung Golden Bay, einem der größten Strände Maltas. Verweilen Sie kurz an diesem beliebten Strand, der mit dem goldfarbenen Sand seinem Namen alle Ehre macht, bevor es zurück an Bord geht.

Hinweis: Sie fahren insgesamt ca. 25 Kilometer mit dem Fahrrad. Der Ausflug ist für Gäste mit körperlichen Einschränkungen und Gehbeschwerden nicht zu empfehlen. Die Route ist landschaftlich und naturnah und kann je nach Fitness-Level angepasst werden.

 

 


Malerische Inselrundfahrt

Zeit:
Vormittags
Preis: € 29
Schwierigkeitsgrad: Leicht - Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 80 Teilnehmer
Buchungscode: VAL-03      

Sie beginnen Ihre Rundreise mit einem Besuch der mittelalterlich anmutenden Hauptstadt Mdina, wo Sie, nach einer kurzen Umfahrung der Bastion, aussteigen. In der Stadt wird Ihnen Ihr lokaler Reiseleiter, bei einem Spaziergang durch die schmalen Gassen, Wissenswertes über die Geschichte und einige Kuriositäten der Stadt berichten. Anschließend verlassen Sie Mdina, den höchstgelegenen Punkt der Insel, und begeben sich auf den Weg nach Rabat und Mosta. Hier können Sie die Rotunda Kirche, das drittgrößte Kuppelgewölbe Europas von außen bewundern. Die Weiterfahrt führt Sie über die malerische Küstenstraße im Nordwesten der Insel, vorbei an der pittoresken Region Tax Xbiex, bis nach Valletta. In der lebhaften Stadt werden Sie um die imposante Befestigungsanlage, deren Ursprünge auf die Ritterzeiten zurückgehen, gefahren. Zu guter Letzt legen Sie am Siege Bell Denkmal einen Fotostopp ein, bevor es zurück zum Schiff geht. Das kleine, aber beeindruckende Mahnmal thront hoch über dem Hafen und soll an das Leid des Zweiten Weltkrieges erinnern.

Hinweis: Da dieser Ausflug vornehmlich per Bus durchgeführt wird, ist er für Gäste mit Gehschwierigkeiten geeignet.

 

 


Von Popeye Village nach Xemxija - DWV

Zeit:
Vormittags
Preis: € 54
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: VAL-04   

Die Insel Malta ist eine Welt für sich, ein kleines Land zwischen Afrika und Europa. Ihre Bewohner vermischen südländisch mediterranes Temperament mit britischer Lebensart. Die 7.000-jährige Geschichte der Inseln ist allgegenwärtig. Auf unserer Tour wandern wir von Popeye Village (hier wurde der Film gedreht) auf die Ostseite der Insel nach Ix-Xemxija.

Hinweis: Die etwa 3-stündige Wanderung erstreckt sich über 7 km und Sie werden ca. 120 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

 

 

Messina, Sizilien / Italien

Den Ätna bewandern

Zeit:
Vormittags
Preis: € 59
Schwierigkeitsgrad: Moderat   

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MES-01

Entdecken Sie den sagenumwobenen Ätna - Über eine Aussichtsstraße, die sich die Berghänge hinauf windet, vorbei an Giarre und Zafferana, kommen Sie zu den Cratere Silvestri auf ungefähr 1.950 Metern Höhe, die Ende des 19. Jahrhunderts bei einem Ausbruch entstanden. Hier werden Sie Ihren Spaziergang beginnen und schöne Ausblicke bis zur Küste haben. Der Ätna selbst erreicht eine Höhe von 3.296 Metern, seine Flanken sind mit einer Vielzahl von Vulkankegeln und Kratern bedeckt. Der Kraterrand direkt, ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Er darf nur von Wissenschaftlern bestiegen werden. Doch auch der Weg, den Sie nehmen werden, um dem aktiven Vulkan so nahe wie möglich zu kommen, ist beeindruckend.


Hinweis: Wir empfehlen bequemes und festes Schuhwerk. Wie überall in den Bergen können sich die Wetter- und Windverhältnisse schnell ändern. Denken Sie daher bitte an entsprechende Kleidung.

 

 


Taormina

Zeit:
Vormittags
Preis: € 62
Schwierigkeitsgrad: Moderat   

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: MES-02   

Der Bus bringt Sie in das nur etwa 50 km entfernte Taormina. Früher war dieses beschauliche Dorf nur mit Eseln über Bergpfade zu erreichen. Heute gehört Taormina zu einem der beliebtesten Touristenzentren im Mittelmeerraum. Die kleine Stadt liegt auf einer Terrasse über dem Meer und konnte ihren bezaubernden mittelalterlichen Charakter bis heute bewahren. Beginnen Sie Ihren geführten Rundgang an der Porta Messina, der Piazza Vittorio Emanuele mit dem gotischen Corvaja Palast aus dem 15. Jahrhundert (Besichtigung von außen). Höhepunkt eines Besuches in Taormina ist das eindrucksvolle griechische Theater. Es ist nach Siracusa das zweitgrößte antike Theater Siziliens und gilt als das Schönste der griechischen Welt.
Das heutige Aussehen erhielt das Theater im 2. Jahrhundert v. Chr. durch die Römer. Das Panorama, welches sich von den oberen Reihen aus auf den noch immer aktiven Vulkan Ätna ergibt, diente früher als Kulisse für Komödien und Tragödien. Bevor Sie nach Messina zurückkehren, haben Sie noch Zeit für einen Bummel in der Fußgängerzone zur freien Verfügung, in der Sie regionales Kunsthandwerk sehen oder um zur Piazza del Duomo zu schlendern, wo sich das alte Dominikanerkloster befindet - heute ein Luxushotel.

Hinweis: Wir empfehlen bequemes Schuhwerk, da bei diesem Ausflug viel zu Fuß gegangen wird. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Taormina autofrei und damit Fußgängerzone ist.

 

 


Mit dem DWV auf den Monte Veneretta

Zeit: Vormittags
Preis: € 89
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: MES-03  

Der Wanderweg beginnt in Castelmola, ebenso beliebt für das weite Panorama wie für den süßen Mandelwein – ein Klassiker. Folgt man zu Fuß den alten Maultierpfaden weiter bis auf den Gipfel des Monte Veneretta (884m), erlebt man den grandiosen Ätna-Blick - garantiert touristenfrei.

Hinweis: Die etwa 3-stündige Wanderung erstreckt sich über 5,5 km und Sie werden ca. 480 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.




Neapel / Italien

Jeep & Wander-Abenteuer auf dem Vesuv

Zeit:
Vormittags
Preis: € 99
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: NAP-01

Dieser Ausflug ist perfekt für abenteuerhungrige Aktivurlauber, die zugleich Wert auf Genuss legen. Majestätisch thront der Vesuv, der einzige noch aktive Vulkan auf europäischem Festland, am Horizont im Golf von Neapel. Entdecken Sie heute, dass er mehr als ein attraktives Fotomotiv ist. Per Bus geht es zunächst zum Nationalparkgelände des Vesuvs, wo Sie auf Jeeps umsteigen, um das spaßige 4x4 Abenteuer abseits der asphaltierten Straßen zu starten. Nach einer kleinen turbulenten Fahrt beginnen Sie, den Vesuv zu Fuß, auf einem steilen Schotterweg zu erklimmen. Sollten weder das Hinaufklettern noch das Erreichen des Kraters Ihnen den Atem geraubt haben, so wird es jetzt spätestens die Aussicht in den Schlund des Vulkans und auf die Bucht von Neapel tun. Bei einer kurzen Führung erfahren Sie alles über die explosive Geschichte, eines der unberechenbarsten Vulkane der Welt. Anschließend haben Sie noch etwas Zeit für individuelle Erkundungen, bevor Sie zu den Jeeps zurückkehren, um eine weitere Runde zu drehen. Danach ist es an der Zeit etwas herunterzuschalten und mit dem Bus zu einem lokalen Weingut zu fahren, wo Sie nicht nur alles über die regionalen Erzeugnisse lernen, sondern auch in den Genuss des guten Tropfens namens „Lacryma Christi“ kommen. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis mit Bruschetta, Käse und einem Dessert.

Hinweis: Wir empfehlen bequemes und festes Schuhwerk. Wie überall in den Bergen können sich die Wetter- und Windverhältnisse schnell ändern. Denken Sie daher bitte an entsprechende Kleidung. Die Weinprobe und die Snacks, die dazu gereicht werden, sind im Ausflugspreis inkludiert.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.

 

 

Die Ruinen von Pompeji   

Zeit:
Vormittags
Preis: € 66
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: NAP-02   

Ihr Ausflug beginnt mit einer Busfahrt nach Pompeji, am Fuße des mächtigen Vesuvs. Dieses UNESCO Weltkulturerbe zeigt Ihnen die Überreste einer verlorenen Stadt, die während des heftigen Ausbruches des Vesuv im Jahr 79 v. Chr. tief unter einer Ascheschicht begraben wurde. Entdecken Sie während dieser geführten Besichtigung die Anlagen dieser ausgegrabenen Stadt. Ihr Reiseleiter wird Sie auf die bemerkenswert gut erhaltenen Überreste hinweisen, aus denen man auf das Alltagsleben der Römer schließen kann. Pompeji, das als Ferienort der reicheren Gesellschaft bekannt war, verfügte über ein Forum, ein Amphitheater, einen Sportplatz, Kaufhallen und ein Aquädukt, welches Wasser für die Bewässerung, Brunnen und Privatbäder lieferte. Einige der Villen wohlhabender  Besitzer sind besonders gut erhalten; fein gearbeitete Mosaike und farbenfrohe Fresken gehörten zur ihrer Innenausstattung. Das Esszimmer war der am reichsten geschmückte Raum im ganzen Haus. Wenn Sie durch so ein Esszimmer gehen, können Sie sich lebhaft vorstellen, wie Gäste auf großen, mit Kissen bedeckten Sofas lehnten, während Diener ihnen Platte um Platte mit Speisen reichten. Aufwändig gebaute Häuser verfügten teilweise sogar über mehrere Innenhöfe mit Fischteichen oder Bädern. Pompeji hatte auch ein reges Geschäftsleben. Viele der Läden und Ladenfronten entlang der Via dell’ Abbondanza öffneten sich auf die Straße zu, manchmal mit Fenstern, aus denen die Kunden bedient wurden oder Verkaufstheken, in die Behälter und Vorratsgefäße eingelassen waren. Die Besitzer der Geschäfte hatten ihre Wohnräume entweder hinter oder über ihrem Laden. Wenn Sie durch die Ruinen schlendern, müssen Sie auf die Gehwege achten, denn viele Straßen in Pompeji hatten Gehsteige, die etwa 30 cm über dem Niveau der Straße lagen. Nach der geführten Besichtigung steht Ihnen noch etwas Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung, bevor es zurück zum Schiff geht.

Hinweis: Es sind Rundgänge und Besichtigungen von insgesamt ca. 2 Stunden, meist über unebenes Gelände geplant. Wir empfehlen  bequemes und festes Schuhwerk. Der Ausflug ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht zu empfehlen.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug.

 

 


Der Weg der Götter - Amalfiküste

Zeit:
Ganztags
Preis: € 89
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Ausschließlich für eine Gruppen von mindestens und maximal 15 Teilnehmern – mehrere Gruppen möglich
Buchungscode: NAP-03

Die wunderbare Amalfiküste, sicher einer der traumhaftesten Küstenabschnitte Europas, den jeder einmal gesehen und erlebt haben sollte. Charakteristisch sind das türkisblaue Meer, die zerklüfteten Felslandschaften, die farbenprächtige Vegetation, die Düfte von Blüten und Zitronen, die pittoresken Orte, die sich malerisch in das Landschaftsbild schmiegen – das und noch viel mehr ist die „Costiera Amalfitana“. Der Weg der Götter (Sentiero degli Dei) gehört zu einem der berühmtesten und beliebtesten Wanderwege Italiens. Er ist wahrlich einmalig – der Weg führt durch bezaubernde Felslandschaften, hoch über dem Meer, mit Ausblicken auf die Felsküste und den Golf von Salerno. Im Minibus geht es zunächst einmal mit Ihrem professionellen und ortskundigen Reiseführer zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Über einen kürzlich restaurierten Pfad erreichen Sie als Erstes das religiöse San Domenico, das sich in toller Lage etwa 400 m über dem Meeresspiegel befindet. Bei einem Besuch der Kirche „Santa Maria a Castro“ aus dem 12. Jahrhundert bekommen Sie einen ersten Eindruck der Kultur vor Ort. Danach führen Sie Ihren Spaziergang westwärts in Richtung des Ortes „Nocelle“ fort. Genießen Sie Aussichten auf das Mittelmeer und die Grotten, die man von diesem Punkt aus - dem Himmel so nah - erblicken kann. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Sie schwindelfrei sein sollten. Nach etwa 2-2,5 Stunden erreichen Sie Nocelle, ein beschauliches, fast noch unberührtes, 300 Seelen Dorf, das erst seit wenigen Jahren eine richtige Straße hat, die den Zugang ermöglicht. Genießen Sie hier etwas Freizeit zur Entspannung, bevor Sie Ihren Weg nach Positano fortführen. Positano wird oft als die Perle der Amalfiküste bezeichnet. Die pastellfarbenen Häuschen an den steilen Hängen, die schmalen Gassen in der Altstadt, kuppelförmige Dächer und das mediterrane Licht sind nur einige Garanten für das perfekte Postkartenmotiv. Nach einer Stadtbesichtigung treten Sie die Rückfahrt zum Schiff an.

Hinweis: Der Weg ist streckenweise nur etwa einen Meter breit und daher für Wanderer mit Höhenangst nicht empfehlenswert. Wir empfehlen  bequemes, festes Schuhwerk. An Bord erhalten Sie eine Lunch Box für den Ausflug, die im Preis inkludiert ist.

 

 


Bella Napoli – Eindrücke

Zeit:
Nachmittags
Preis: € 39
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: NAP-04   

Es stimmt, was man in Reiseführern über Neapel lesen kann: die Stadt hat vielleicht nicht die Romantik Venedigs oder auch die Klasse von Rom. Was sie aber eindeutig hat, ist Charakter! Sie ist grob, sie ist laut und manchmal staunt man nicht schlecht, aber genau das ist Neapels Reiz. Sie finden hier ein authentisches Stückchen Süditalien, das es zu entdecken lohnt. Der heutige Ausflug wird Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. Mit Ihrem ortskundigen Reiseführer fahren Sie nach Neapel und beginnen die Panoramafahrt in Richtung Posillipo Hügel. Auf dem Weg durch die Piazza Vittoria passieren Sie die Villa Pignatelli und das Capo Posillipo. Genießen Sie die Aussicht von der Bucht von Pozzuoli, dem Geburtsort der Filmdiva Sophia Loren. Von hier aus reicht Ihr Blick – an klaren Tagen – bis hinaus auf die Inseln Ischia, Procida und Capri. Weiter geht die Fahrt vorbei am Castel dell’Ovo, zu Deutsch „Eierschloss“. Der Name ist auf eine Legende zurückzuführen, die besagt, dass das Fundament von einem magischen Ei gestützt wird, das der Poet Virgil, ein großer Hexenmeister, dort abgelegt haben soll. Erkunden Sie die Piazza del Plebiscito mit dem San Carlo Opernhaus und der Galleria Umberto im Zentrum. Bevor Sie die Rückfahrt zur MS Berlin antreten, haben Sie noch etwas Freizeit für ein „Gelato“ oder weitere Erkundungen.

Hinweis: Dieser Panorama Ausflug ist für Gäste mit Gehschwierigkeiten sehr gut geeignet. Es finden vorwiegend Außenbesichtigungen statt. Die Reihenfolge der Besichtigungen kann variieren.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit einem der Vormittagsausflüge.

 

 


DWV: Blick in den Krater des Vesuvs   

Zeit:
Ganztags
Preis: € 79
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: NAP-05  

Er wird auf jeder Postkarte abgebildet, fotografiert und besungen. An klaren Tagen kann man die schöne Silhouette des Vesuvs am ganzen Golf von Neapel sehen. Fast könnte man meinen, seine imposante Schönheit sei eine harmlose touristische Attraktion. Doch der aktive Vesuv ist ein gefährliches Pulverfass! Unvergesslich ist diese Wanderung in den Nationalpark des Vesuvs und ein Blick in seinen riesigen Krater. 

Hinweis: Die etwa 6-stündige Wanderung erstreckt sich über 16 km und Sie werden ca. 800 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

 

 

Civitavecchia / Italien   

Panorama – Die ewige Stadt

Zeit:
Nachmittags
Preis: € 62
Schwierigkeitsgrad: Leicht

Mindestteilnehmer: Mindestens 30 Teilnehmer
Buchungscode: CIV-01

Dieser Ausflug eignet sich ganz besonders für all diejenigen, die auf entspannte Art und Weise die Höhepunkte der ewigen Stadt sehen möchten. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die fast 2-stündige Fahrt von Civitavecchia nach Rom. Italiens Hauptstadt ist eine florierende wirtschaftliche Metropole mit einem sehr vitalen kulturellen Leben. Die zahlreichen Museen und Ausstellungen bezeugen eine sehr lange und prächtige Historie der italienischen Hauptstadt. Nicht zuletzt dafür wird Rom als die "Ewige Stadt" bezeichnet. Am spektakulärsten sind jedoch die Hinterlassenschaften aus der Epoche des Römischen Reiches und genau diese werden Sie heute entdecken. Sie reichen vom fast vollständig erhaltenen Pantheon (gegründet im Jahre 27 v. Chr., wiederaufgebaut zwischen 118 und 128 n. Chr.), dem einzigen erhaltenen Kuppelbau der Antike, bis zum eindrucksvollen Kolosseum (fertiggestellt 80 n. Chr.), dem größten Amphitheater der Antike, das Austragungsstätte von Gladiatorenkämpfen und anderen Schauspielen war. Seit dem Jahre 1999 dient das Kolosseum auch als Monument gegen die Todesstrafe: Immer wenn ein Staat dieser Welt die Todesstrafe abschafft, wird das Kolosseum 48 Stunden lang hell erleuchtet – was leider nur selten geschieht. In der Stadt entdecken Sie, neben den antiken Stadtmauern, Triumphbögen, einzigartige Kirchen und Paläste sowie große öffentliche Plätze; besonders bedeutend ist das Forum Romanum mit seinen majestätischen Säulen und Ruinen. Bewundern Sie die Schönheit der Piazza Venezia, auf der das Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II, das der italienischen Staatsgründungsbewegung im 19. Jahrhundert gewidmet ist, thront. Weiterhin zu bestaunen gibt es das Kapitol, die Rückstände des Marcello Theaters, die berühmtberüchtigte „Bocca della Verità” (Mund der Wahrheit), die Tiber Insel, die Tempel von Vesta und Portunus, das Circus Maximus, die Caracalla Thermen, u.v.m. Zu guter Letzt führt die Fahrt in das barocke und moderne Rom mit der großen und prunkvollen Kirche Santa Maria Maggiore, der Piazza Repubblica mit der Esedra Fontäne, usw. Gekrönt wird Ihr Ausflug mit einem Blick auf den Petersdom, bevor der Bus zurück nach Civitavecchia fährt.

Hinweis: Dieser Ausflug ist für Gäste mit Gehschwierigkeiten sehr gut geeignet. Es finden ausschließlich Außenbesichtigungen vom Bus aus statt. Die Reihenfolge der Besichtigungen kann variieren.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Vormittagsausflug.

 

 


Rom & der Vatikan

Zeit:
Ganztags
Preis: € 82
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 30 Teilnehmer
Buchungscode: CIV-02

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die fast 2-stündige Fahrt von Civitavecchia nach Rom. Auf dem Weg werden Sie sehen, wie die flache Küste hinter Ihnen verschwindet und Sie allmählich, vorbei an Farmen und Obstgärten, die Stadt der sieben Hügel erreichen. In Rom angekommen, sehen Sie als Erstes den Kapitolinischen Hügel (kurz: Kapitol), der sich zwischen dem Forum und dem Campus Martius (zu Deutsch: Marsfeld) befindet. Als nächstes werden Sie von außen des Symbol der Ewigen Stadt sehen: Das Kolosseum. Es ist eines der bekanntesten Denkmäler des antiken Rom, wo Gladiatoren, Christen und wilde Tiere einst vor 50.000 Zuschauern bis zum Tode kämpften. Danach fahren Sie weiter, vorbei am Palatin, Circus Maximus und dem Victor Emanuel Denkmal, bis Sie den alten Teil von Rom erreichen, wo Ihre Tour mit Ihrem ortskundigen Reiseführer zu Fuß weiter geht. Entdecken Sie hübsche Ecken Roms in den schmalen, verwinkelten Straßen auf dem Weg zum Trevi-Brunnen, den Sie nun besuchen werden. Der Brunnen ist 85 Meter hoch, 65 Meter breit und ist der größte barocke Brunnen in der Stadt. Folgen Sie der traditionellen Legende, die besagt, dass Sie mit Sicherheit nach Rom zurückkehren werden, wenn Sie eine Münze mit der rechten Hand über die linke Schulter in den Trevi-Brunnen werfen. Sie besuchen auch das Pantheon, ein ausgezeichnetes Beispiel der antiken römischen Architektur. Es wurde 126 n. Chr. als Tempel für alle Götter des antiken Rom erbaut. Bevor es in die weltberühmte Vatikanstadt geht, steht Ihnen noch etwas Zeit zur individuellen Gestaltung zur Verfügung. Auf dem Weg zur Vatikanstadt erblicken Sie das Castel Sant'Angelo (zu Deutsch: Engelsburg) und die Ponte Sant'Angelo (zu Deutsch: Engelsbrücke) von dem Designer Gian Lorenzo Bernini. Besuchen Sie den Petersplatz mit dem grandiosen Dom. Im Anschluss werden Sie zur MS Berlin zurückgefahren.

Hinweis: Es werden ca. 1,5 km zu Fuß zurückgelegt. Wir empfehlen bequemes, festes Schuhwerk. Der Besuch religiöser Stätten ist geplant, daher bitten wir um Knie- und Schulterbedeckende Kleidung. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass Ihre Taschen kontrolliert werden können und, dass es lange Warteschlangen zum Betreten des Petersdomes geben kann. Bevor Sie zum Ausflug aufbrechen, erhalten Sie eine Lunch Box an Bord, die im Ausflugspreis inkludiert ist.

 

 


Marturanum – Auf den Spuren der Etrusker

Zeit:
Ganztags
Preis: € 94
Schwierigkeitsgrad: Moderat – Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Ausschließlich für eine Gruppe von mindestens und maximal 20 Teilnehmern
Buchungscode: CIV-03

Begeben Sie sich bei einem Besuch des Regionalparks Marturanum in die Welt der Etrusker. Die pittoreske etruskische Nekropolis befindet sich ganz in der Nähe der schönen mittelalterlichen Ortschaft Barbarano Romano, wo Ihr Wanderausflug endet. Doch zunächst geht es mit dem Bus zum Park der Etrusker. Die Nekropolis gehört zu den bedeutendsten in Latium, denn sie vereint unterschiedlichste etruskische Grabstätten beeindruckender Architektur in einer intakten und natürlichen Umgebung, die unter Schutz steht. Ihre Wanderung führt durch Wälder, tiefe Täler und bezaubernde kleine Bäche. Ihren Spaziergang unterbrechen Sie mit einer Picknickpause, um alles um Sie herum in Ruhe genießen zu können. In dieser wunderschönen Natur gibt es üppige Flora und Fauna zu betrachten, in der sich selbst selten gewordene Arten heimisch fühlen. Auf den Hochebenen finden sich noch einige alte ursprüngliche Kapellen, die man besuchen kann. Bevor Sie die Rückfahrt nach Civitavecchia antreten, besichtigen Sie noch das beschauliche 1.000 Seelen Dorf Barbarano.

Hinweis: Es handelt sich um eine 10 km lange Wanderung. Wir empfehlen  bequemes, festes Schuhwerk. An Bord erhalten Sie eine Lunch Box für den Ausflug, die im Preis inkludiert ist.

 

 


Zur Schlucht von Biedano mit dem DWV   

Zeit:
Vormittags
Preis: € 89
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: CIV-04

Dieser Rundweg verläuft im Zentrum des etruskischen Siedlungsgebietes. Überall entlang unseres Weges in der Schlucht des Biedano finden wir Grabkammern, in denen dieses von Rätseln umgebene Volk seine Verstorbenen bestattete.

Hinweis: Die etwa 4-stündige Wanderung erstreckt sich über 14 km und Sie werden ca. 150 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.

Unser Entdeckertipp! Kombinieren Sie diesen Ausflug mit dem Nachmittagsausflug. 





Portoferraio / Italien  

Elba – Paradies für Wanderer

Zeit:
Ganztags
Preis: € 69
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: ELB-01

Lernen Sie auf diesem Wanderausflug zwischen Himmel und Meer, eine der bezauberndsten Mittelmeerlandschaften kennen. Eine Legende besagt, dass das toskanische Archipel aus einem Juwel entstanden ist, das Venus, der Göttin der Schönheit und Liebe, vom Hals entglitt und ins Tyrrhenische Meer fiel. Es ist wahrlich nicht einfach, authentische Aspekte einer touristisch erschlossenen Insel zu erkunden, doch eine Wanderung ist sicherlich die beste Option dazu, denn es bedeutet Eins-Werden mit der Umwelt und der Natur. Mit dem Bus gelangen Sie zum Startpunkt Ihrer Wanderung, bei der Sie sich selbst vom stets angepriesenen Natur- und Kulturreichtum Elbas überzeugen können. Sie werden die Ruinen einer etruskischen Festung auf der Hochebene sehen und deren Geschichte kennenlernen. Genießen Sie von dort aus die tolle Sicht auf die weite See. Lassen Sie sich von den unterschiedlichsten Landschaftsbildern, die sich Ihnen hier präsentieren, überraschen. Hinter fast jeder Kurve tut sich plötzlich etwas ganz Neues vor Ihnen auf. Nach einer Weile legen Sie eine Picknickpause ein, um kurz zur Ruhe zu kommen, bevor Sie die Wanderung wieder aufnehmen und sich in Richtung Zentrum begeben, wo der Bus Sie erwartet um Sie zurück zur MS Berlin zu bringen.

Hinweis: Es handelt sich um eine ca. 5-stündige Wanderung. Wir empfehlen  bequemes und festes Schuhwerk. An Bord erhalten Sie eine Lunch Box für den Ausflug, die im Preis inkludiert ist.

 

 

Elba & Napoleons Sommerresidenz   

Zeit: 
Vormittags
Preis: € 64
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Mindestteilnehmer: Mindestens 25 Teilnehmer
Buchungscode: ELB-02

Dieser Ausflug ist perfekt geeignet für diejenigen, die gerne wunderbare Inseln erkunden und atemberaubende Ausblicke auf Landschaften, Steilklippen, Hügel und Strände genießen. Sie fahren in Portoferraio los und halten zunächst an der Villa San Martino, der ehemaligen Sommerresidenz des Kaisers Napoleon, die heute Erinnerungen an sein Exil hier auf Elba beherbergt. Auf dem Weg nach Procchio halten Sie nun am Capannone, einem bezaubernden Aussichtspunkt im grünen Biodola Tal. Dieser Punkt bietet einen herrlichen Blick über den lebhaften Golf von Procchio. Vorbei an Marina di Campo und weiteren charmanten kleinen Örtchen an der Südküste erreichen Sie Porto Azzurro, ein nettes kleines Fischerdörfchen, in welchem Sie ausreichend Zeit haben, auf Erkundungstour zu gehen. Die Altstadt ist umgeben von einer mittelalterlichen Festung und reich an Geschichte.

Hinweis: Dieser Ausflug kann für Gäste mit Gehschwierigkeiten ggf. beschwerlich sein. Wir empfehlen aufgrund der zurückzulegenden Fußwege bequemes Schuhwerk.

 

 


Mit dem DWV zum höchsten Berg Elbas   

Zeit:
Vormittags
Preis: € 94
Schwierigkeitsgrad: Moderat - Anspruchsvoll

Mindestteilnehmer: Mindestens 25, maximal 40 Teilnehmer pro Gruppe – insgesamt 2 Gruppen
Buchungscode: ELB-03

Die Insel Elba bietet nicht nur schöne Badestrände, sie hat auch für Wanderfreunde viele Steige und Pfade zu bieten. Einer davon führt auf den Monte Capanne mit seinen 1.016 m, höchste Erhebung der Insel Elba, der deswegen auch einen entsprechenden Panoramablick vom Gipfel aus ermöglicht. Die ganze Insel liegt dem Betrachter zu Füßen, die Sicht reicht nach Korsika, den anderen Inseln des „arcipelago“ und weiter bis zum italienischen Festland.

Hinweis: Die etwa 5-stündige Wanderung erstreckt sich über 9 km und Sie werden ca. 640 Höhenmeter bewältigen. Die Ausflugsbeschreibung wurde uns vom Deutschen Wanderverband zur Verfügung gestellt und die Wanderung wird von erfahrenen Wanderführern des DWV durchgeführt.


 

Bitte beachten Sie, dass Änderungen der Ausflüge und Preise möglich sind.
Stand Oktober 2016